Forschungsrat

Der Forschungsrat setzt sich aus den wissen­schaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiter­innen der HSFK zusammen. Gemeinsam mit dem Vorstand beschließt der Forschungsrat über das wissenschaft­liche Programm und die Forschungs­vorhaben, die an der HSFK durchgeführt werden. Zudem ist er für die wissen­schaftliche Qualitäts­kontrolle verantwortlich.

Der Forschungsrat wählt aus seinen Reihen eine/n Vorsitzende/n sowie zwei Stellvertreter/innen für jeweils zwei Jahre. Der Vorsitz des Forschungsrates besteht aus:

Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Die Arbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HSFK folgt den Empfehlungen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis der Leibniz-Gemeinschaft: Gute wissenschaftliche Praxis, der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft.

Dr. Thorsten Gromes ist Ombudsmann der HSFK.



Open Access Policy

Die HSFK unterstützt die Forderung nach freiem Zugang zu wissen­schaftlichen Forschungs­ergebnissen im Internet und hat dazu eine Open-Access-Strategie verabschiedet: Download der Open Access Policy (pdf, 97kb).