Podiumsdiskussion: Normen im Streit

Perspektiven aus Recht, Philosophie und Internationalen Beziehungen

Veranstaltungsplakat "Normen im Streit"

Normen sind omnipräsent, auch wenn sie nicht immer sichtbar sind. Entsprechend überrascht es nicht, dass sich viele verschiedene Disziplinen mit diesem Gegen­stand beschäftigen. Dabei fällt auf, dass ver­schiedene Fach­richtungen, ob nun Philosophie, Rechts­wissen­schaft oder Politik­wissen­schaft, teilweise unter­schiedliche Auf­fassungen dessen haben, was Normen sind und wie sie erforscht werden können.

Bezeichnen Normen das, was „normal“ ist, oder verweisen sie auf ein erwünschtes Ver­halten, auf ein in der Zukunft liegendes Sollen? Müssen Normen rechtlich kodifiziert und verbindlich sein oder vielmehr moralisch recht­fertig­bar? Oder können sie sich auch rein aus gesell­schaft­lichen Praktiken ohne normativen Anspruch ent­wickeln? Gerade mit Blick auf Normen im inter­nati­onalen System stellt sich zudem die Frage: Basieren sie auf der grund­sätzlichen An­erken­nung durch die Adressaten oder brauchen sie zusätzlich die zwangs­bewehrte Sank­tionie­rung von Norm­verstößen? Dies verweist auch auf die metho­dolo­gischen Probleme in der Er­for­schung von Normen: Wie kann ihre Stärke gemessen werden? Wann verfallen gesell­schaftliche Normen? Wie viel Streit vertragen sie, um Wirkung zu entfalten?

Die Podiums­diskussion „Normen im Streit: Perspektiven aus Recht, Philosophie und Inter­nati­onalen Beziehungen“ spürt diesen Fragen nach. Die Politik­wissen­schaftlerin Nicole Deitelhoff, der Philosoph und politische Theoretiker Rainer Forst und der Verfassungs­rechtler und Rechts­philosoph Christoph Möllers beleuchten, was die ver­schiedenen Dis­zip­linen von­einander lernen können und wie dies für die Er­forschung eines für die drei Dis­zi­plinen zentralen sozialen Phänomens nutzbar gemacht werden kann.

Wann: Freitag, 29. September 2017, 18 Uhr
Wo: Exzellenz­cluster "Die Heraus­bildung normativer Ordnungen", Raum EG 01, Campus Westend, Goethe-Universität Frankfurt/ Main, Max-Horkheimer-Straße 2

Anmeldung an: normen2017@hsfk.de

Die Podiums­diskussion findet im Anschluss an den 2. Workshop zum Thema "Methodologische Fragen der IB-Normenforschung" der DVPW-Themengruppe "Normen­forschung" statt, kann aber unabhängig davon besucht werden.