Zu Begriff und Phänomenen der Norm

Workshop an der Goethe-Universität Frankfurt, 29.-30. März 2017

Der Workshop zielt auf eine Bestandsaufnahme der politikwissenschaftlichen Normenforschung in Deutschland ab und befasst sich aus theoretischer Perspektive mit Konzepten rund um internationale Normen. Dabei soll auch die bisherige Entwicklung der Normenforschung kritisch reflektiert und daraus Verbesserungsvorschläge für die zukünftige Auseinandersetzung mit Normen abgeleitet werden. Im Rahmen des Workshops soll eine deutschlandweite Themengruppe zu Normen gegründet und ihre Sprecherinnen bzw. Sprecher gewählt werden.

Der Workshop mit 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von verschiedenen Universitäten und Forschungsinstituten ist der Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe der Themengruppe, die in den kommenden zwei Jahren an weiteren Standorten (Frankfurt, Hamburg, Berlin/Potsdam) fortgesetzt wird.

Wann: 29. und 30. März 2017

Wo: Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität  Frankfurt/ Main, Max-Horkheimer-Straße 2, 60629 Frankfurt/ Main

Veranstalterinnen und Veranstalter:

  • Prof. Dr. Christopher Daase (HSFK)
  • Dr. Stephan Engelkamp (King’s College London)
  • Dr. Stefan Kroll (Goethe-Universität Frankfurt/ Main)
  • Dr. Eva Ottendörfer (Goethe-Universität Frankfurt/ Main)
  • Dr. Elvira Rosert (Justus-Liebig-Universität Gießen/HSFK)

Die Veranstaltung ist nicht öffentlich – bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an Dr. Elvira Rosert (rosert@hsfk.de)