Harald Müller

Eine massenvernichtungswaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten

Ein Konzept der kleinen Schritte

Abstract

Eine internationale Konferenz unter Federführung der Vereinten Nationen soll 2012 die Möglichkeiten ausloten, ob und wie eine massenvernichtungswaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten errichtet werden kann. Das mutet momentan wie eine Utopie an, stehen sich doch scheinbar unvereinbare Positionen und Interessen Israels und der arabischen Staaten gegenüber. Harald Müller leugnet nicht die Schwierigkeiten, stellt aber eine Reihe von Maßnahmen vor, die parallel, nacheinander oder selektiv ergriffen werden können, um den Friedensprozess und die Rüstungskontrolle wieder in Gang zu bringen. So wird deutlich, dass die Konferenz, die auf ägyptische Initiative hin zustande kommen wird, durchaus den Weg für neue Entwicklungen bereiten könnte.

Bibliographic record

Harald Müller, Eine massenvernichtungswaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten: Ein Konzept der kleinen Schritte, HSFK-Report Nr. 5/2011, Frankfurt/M.

Download: Eine massenvernichtungswaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten
Name
report0511.pdf
Extension
pdf
Size
286,86 KB
Download publication