Akademisches Friedensorchester Nahost

Das Akademische Friedensorchester Nahost ist eine klassische Track-II Initiative: Das Orchester besteht aus ca. 70 Expertinnen und Experten vor allem aus dem Nahen/Mittleren Osten und der Golf-Region, deren Regierungen oftmals miteinander verfeindet sind. Das Orchester tagt im Rahmen eines neunteiligen Tagungszyklus von 2011 bis 2014 in Arbeitsgruppen zu spezifischen Themen. Das Hauptziel der Initiative ist es, die von der internationalen Staatengemeinschaft im Mai 2010 beschlossene „Nahostkonferenz 2012“ zur Etablierung einer Zone frei von Massenvernichtungswaffen und deren Trägersystemen mitzugestalten.

Zu diesem Zweck entwickeln die Experten in der Serie von ca. 40 gemeinsam geschriebenen „Policy Briefs“ Ideen, Konzepte und bereiten Hintergrundinformationen auf. Die „Policy Briefs“, die unter dem Serientitel “Policy Brief for the Middle East Conference on a WMD/DV Free Zone” erscheinen, sind das Ergebnis intensiver Diskussionen in den Arbeitsgruppen auf den jeweiligen internationalen Tagungen des Friedensorchesters. Hauptadressaten sind vor allem Entscheidungsträger in der Region, aber auch Diplomaten in den entsprechenden Botschaften und (inter)nationale Medien. In diesem Rahmen soll das Konzept der „Kooperativen Sicherheit“, das schon im vorangegangenen Projekt zentral war, für die Region entwickelt und dort verankert werden. Gleichzeitig wird bei den Treffen des Friedensorchesters Vertrauen zwischen den „Orchesterspielern“ aus der Region aufgebaut. Die Netzwerkaktivitäten der HSFK-Projektgruppe dokumentieren sich in der ständigen Aktualisierung des Atlas zu Experten und Forschungsinstitutionen in und über den Nahen Osten.

Webseite des Projekts.

Neue Wege für Abrüstung und Nichtverbreitung im Nahen Osten/Golf

Die langjährigen Erfahrungen des Friedensorchesters dienen als Basis für das aktuelle Projekt „Neue Wege für Abrüstung und Nichtverbreitung im Nahen Osten/Golf“, welches maßgeblich auf der Kooperation mit Botschafter Jaakko Laajava, dem ehemaligen UN Facilitator, beruht und von den Außenministerien in Berlin und Bern gefördert wird. Im Rahmen dieses Projekts fand unter anderem die Frankfurter Kick-off Konferenz Anfang Dezember 2015 statt und ist eine Nachfolgekonferenz für May 2016 in Berlin angesetzt mit dem Ziel neue Möglichkeiten zur Überwindung des momentanen Verhandlungsstillstandes auszuloten. Die Konferenzen werden von der Projektgruppe bestehend aus dem Projektleiter Bernd W. Kubbig und den Projektmitarbeiterinnen Lisa Weis und Sophia Wenzel geplant und umgesetzt.

Projektleitung:
  • Kubbig, Bernd W.
Mitarbeiter/innen:
  • Weidlich, Christian
1
Arms Control and Missile Proliferation in the Middle East | 2012

Bernd W. Kubbig/ Sven-Eric Fikenscher, Arms Control and Missile Proliferation in the Middle East. London (Routledge), 2012.

Details anzeigen
2
The Reconciliation of Hamas and Fatah. | 2011

Margret Johannsen (Coordinator)/Ziad AbuZayyad/Karima El Ouazghari/Judith Palmer Harik/Anat Kurz/Jamil Rabah, The Reconciliation of Hamas and Fatah. Smoothing the Way to the Middle East Conference by Contributing to Peace and Security in the Region, Policy Brief No. 3, Frankfurt/M., 2011.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
3
Getting the Middle East Conference Started. | 2011

Bernd W. Kubbig/Christian Weidlich/Gawdat Bahgat/Ephraim Kam, Getting the Middle East Conference Started. Opportunities for Israel and Iran to Join the Process, Policy Brief No. 2, Frankfurt/M., 2011.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
4
How to Make the Middle East Conference Happen, Successful, and Sustainable. | 2011

Bernd W. Kubbig/Christian Weidlich/Roberta Mulas, How to Make the Middle East Conference Happen, Successful, and Sustainable. A Conceptual Framework for a Track II Expert Group's Contribution, Policy Brief No. 1, Frankfurt/M., 2011.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
5
Building on Experiences of Mediation in the Arab World. | 2011

István Balogh/Andreas Auer/S. Gülden Ayman/Gawdat Bahgat/Carolin Goerzig/Nursin Atesoglu Güney/Bernd W. Kubbig/Judith Palmer Harik/Erzsébet N. Rózsa/Omar Shaban, Building on Experiences of Mediation in the Arab World. Assessing Positive Conditions for the Middle East Conference, Policy Brief No. 4, Frankfurt/M., 2011.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
6
Nuclear Weapon Free Zones and the Nuclear Powers | 2011

Roberta Mulas, Nuclear Weapon Free Zones and the Nuclear Powers. Lessons for a WMD/DVs Free Zone in the Middle East, Policy Brief No. 5, Frankfurt M., 2011.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
7
Luftpost aus dem Jemen | 2010

Maurice Döring, Luftpost aus dem Jemen - Ein fragiler Staat im Kampf gegen den Terror, HSFK-Report Nr. 7/2010, Frankfurt/M.

Publikation herunterladen // Details anzeigen

Förderer

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
www.bmz.de
Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
www.fes.de
Norwegisches Außenministerium
Norwegisches Außenministerium
www.regjeringen.no/en
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)
www.ekhn.de