China und die Andenregion

Dieses Projekt unter­sucht die um­strittenen Aktivitäten Chinas in der Anden­region. Mit dem Fokus auf Bolivien und Peru analysiert es die Konflikte, die sich innerhalb dieser beiden Länder an der wachsenden Präsenz Chinas, vor allem in Gestalt chinesischer Investitionen und Unter­nehmen im Bergbau- und Infrastruktursektor, entzünden. Das Vorhaben verfolgt zwei unterschiedliche, aber zusammen­hängende Fragen. Zum einen wird untersucht, welche Aus­wirkungen die wirtschaft­lichen Aktivitäten Chinas auf die inter­nationale Einbindung der Anden­länder haben. Auf der anderen Seite werden zentrale Konflikt­ursachen analysiert, die die dem Wider­stand gegen die wachsende chinesische Präsenz in Bolivien und Peru und den entsprechenden inner­staatlichen Konflikten zu Grunde liegen, darunter die mangelnde Einhaltung von Arbeits- und Umwelt­standards durch chinesische Unter­nehmen.