Sozioökonomische Proteste und politische Transformation: Dynamiken von contentious politics in Ägypten und Tunesien vor dem Hintergrund südamerikanischer Erfahrungen

Sozioökonomische Probleme waren zentrale Antriebs­faktoren der Revolu­tionen in Ägypten und Tune­sien. Seit dem Sturz der Dikta­toren jedoch konzen­triert sich die poli­tische Debatte vor allem auf die Reform poli­tischer Institu­tionen, Identitäts­fragen und die zivil-militä­rischen Bezie­hungen – und dies, obwohl in beiden Ländern sozio­ökono­mische Proteste unver­mindert an­dauern. Das vorlie­gende Projekt hat die vernach­lässigte sozio­ökono­mische Dimen­sion der laufenden Transfor­mations­prozesse in Ägypten und Tunesien analy­siert und die Dyna­miken von conten­tious politics, d.h. die Inter­aktion von Protest­gruppen und politi­schen Akteuren, in diesem Themen­feld untersucht. Eine fokus­sierte Analyse süd­amerika­nischer Länder und ihrer viel­fältigen Erfah­rungen mit politi­schem Wandel und sozio­ökono­mischen Protesten diente dazu, die detail­lierte Unter­suchung der ara­bischen Fälle zu orien­tieren und zu systema­tisieren.
Theore­tisch hat das Vor­haben auf die ver­gleichende Forschung zu politi­schen Trans­formations­prozessen sowie den von Charles Tilly, Sidney Tarrow und Kollegen erarbeiteten conten­tious politics-Ansatz aufgebaut. Die Frage­stellung, die die Arbeit des aus Nahost- und Latein­amerika­experten aus Ägypten, Deutschland und Tunesien beste­henden Forschungs­teams anleitet, lautete: Wie und in welchem Maße beein­flussen sozio­ökono­mische Proteste die laufenden Prozesse politischer Transfor­mation in Ägypten und Tunesien?


 

Um diese Forschungs­frage zu beant­worten, hat das Projekt:
1. sozio­ökono­mische Proteste einschließlich der umstrit­tenen Themen und invol­vierten Akteure seit dem Sturz von Ben Ali und Mubarak empirisch erfasst;
2. die politischen Reaktionen auf sozio­ökono­mische Proteste analysiert; dazu zählte, wie die Regime mit den Protest­akteuren umgehen und wie sie ihre Wirtschafts­politik anpassen;
3. die daraus resul­tierenden Dynamiken der contentious politics untersucht, d.h. die Inter­aktions­muster zwischen Staat und Protest­akteuren;
4. die Auswir­kungen sozio­ökono­mischer Proteste auf den allge­meinen Prozess politischer Transfor­mation identi­fiziert, insbeson­dere mit Blick auf die Dimen­sionen politische Partizi­pation und institu­tionelle Repräsen­tation sowie politische Respon­sivität und soziale Gerech­tigkeit.
In jedem Forschungs­schritt hat das Projekt die Erfah­rungen aus Süd­amerika syste­matisch zusammen­gestellt (basierend auf Sekundär­literatur), detaillierte Fall­studien zu den gegen­wärtigen Ent­wicklungen in Ägypten und Tunesien durchgeführt (basierend auf origi­närer Forschung), die beiden arabischen Fälle mit­einander verglichen und allge­meine Schluss­folgerungen aus dem inter­regio­nalen Vergleich gezogen. Abschließend entwickelte das Projekt Szenarien für Ägypten und Tunesien und formu­lierte darauf basierend Empfeh­lungen an politische und gesellschaft­liche Akteure in den beiden Ländern sowie an externe Akteure, die auf den Aufbau einer inklusiven und fried­lichen Ordnung zielen. 

Das Vorhaben (2014-2018) wurde in Zusammen­arbeit mit Dr. Amr El Shobaki, Dr. Nadine Abdalla und Nayera Abdel Rahman vom Arab Forum for Alter­natives in Ägypten und Dr. Amor Boubakri, Dr. Bassem Karray und Samiha Hamdi von der Univer­sität Sfax in Tunesien durchgeführt und von der Volkswagen­Stiftung finanziert. Die Ergeb­nisse des Projekts werden in dem Sammel­band „Socio­economic Protests in MENA and Latin America. Egypt and Tunisia in Inter­regional Comparison" bei Palgrave Mac­millan in Kürze veröffentlicht.

Mitarbeiter/innen:
  • Vatthauer, Jan-Philipp
1
Unemployed mobilisation in times of democratisation: the Union of Unemployed Graduates in post-Ben Ali Tunisia | 2018

Weipert-Fenner, Irene (2018): Unemployed mobilisation in times of democratisation: the Union of Unemployed Graduates in post-Ben Ali Tunisia, in: The Journal of North African Studies, DOI: 10.1080/13629387.2018.1535317.

Details anzeigen
2
Blurred Lines of Inclusion and Exclusion. Research Ethics for Political Sympathizers | 2018

Weipert-Fenner, Irene (2018): Blurred Lines of Inclusion and Exclusion. Research Ethics for Political Sympathizers, in: Clark, Janine A./Cavatorta, Francesco (eds), Political Science Research in the Middle East and North Africa: Methodological and Ethical Challenges, (Vol. Oxford University Press), Oxford, New York, 233-241.

Details anzeigen
3
Clientelism and Patronage in the Middle East and North Africa. Networks of Dependency | 2018

Ruiz de Elvira, Laura/Schwarz, Christoph H./Weipert-Fenner, Irene (eds), (2018): Clientelism and Patronage in the Middle East and North Africa. Networks of Dependency, Abington, UK and New York, NY: Routledge, https://www.routledge.com/(...).

Details anzeigen
4
Introduction: Networks of Dependency, a Research Perspective | 2018

Ruiz de Elvira, Laura/Schwarz, Christoph H./Weipert-Fenner, Irene (2018): Introduction: Networks of Dependency, a Research Perspective, Clientelism and Patronage in the Middle East and North Africa. Networks of Dependency, Abington, UK and New York, NY: Routledge, https://www.routledge.com/(...).

Details anzeigen
5
Mobilization of the Marginalized: Unemployment Activism in Tunisia | 2017

Hamdi, Samiha/Weipert-Fenner, Irene (2017): Mobilization of the Marginalized: Unemployment Activism in Tunisia, American University of Beirut: Isaam Fares Institute for Public Policy and International Affairs, Working Paper 43, http://website.aub.edu.lb/(...).

Details anzeigen
6
Stabilisierung durch Freihandel? | 2017

Schröder, Jonas/Weipert-Fenner, Irene (2017): Stabilisierung durch Freihandel? Die Europäische Nachbarschaftspolitik und ihre Folgen für den sozialen Frieden in Tunesien, PRIF Spotlight 3/2017, Frankfurt/M.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
8
The Quest for Social Justice in Tunisia. Socioeconomic protest and political democratization post 2011 | 2017

Vatthauer, Jan-Philipp/Weipert-Fenner, Irene (2017): The Quest for Social Justice in Tunisia. Socioeconomic protest and political democratization post 2011, PRIF Report No. 143, Frankfurt/M.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
9
Die soziale Frage in Tunesien | 2017

Vatthauer, Jan-Philipp/Weipert-Fenner, Irene (2017): Die soziale Frage in Tunesien. Sozioökonomische Proteste und politische Demokratisierung nach 2011, HSFK-Report Nr. 3/2017, Frankfurt/M.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
10
Egyptian parliamentary elections and the political path, AFA Papers Alternatives | 2017

Arab Forum for Alternatives (2017): Egyptian parliamentary elections and the political path, AFA Papers Alternatives, (Arabic Version on the AFA Website).

Publikation herunterladen // Details anzeigen
12
Unemployed Movements in the Global South | 2016

Weipert-Fenner, Irene/Wolff, Jonas (2016): Unemployed Movements in the Global South. The cases of Argentina and Tunisia, PRIF Working Papers No. 32, Frankfurt/M.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
13
From Driver of Change to Marginalized Actor: Egypt’s New Unionism from a Comparative Perspective | 2016

Abdalla, Nadine/Wolff, Jonas (2016): From Driver of Change to Marginalized Actor: Egypt’s New Unionism from a Comparative Perspective, PRIF Working Papers No. 31, Frankfurt/M.

Details anzeigen
14
Socioeconomic contention and post-revolutionary political change in Egypt and Tunisia | 2015

Weipert-Fenner, Irene/Wolff, Jonas (2015): Socioeconomic contention and post-revolutionary political change in Egypt and Tunisia. A research agenda, PRIF Working Papers No. 24, Frankfurt/M.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
15
Making the Crisis Visible | 2015

Weipert-Fenner, Irene (2015): Making the Crisis Visible. A Reassessment of the Parliament in the Mubarak Regime, in: Sadiki, Larbi (ed.), Routledge Handbook of the Arab Spring. Rethinking Democratization, London/New York, 215-227.

Details anzeigen
16
Die offene soziale Frage und der politische Transformationsprozess in Ägypten | 2014

Weipert-Fenner, Irene (2014): Die offene soziale Frage und der politische Transformationsprozess in Ägypten, in: Tamer, George/Röbbelen, Hanna/Lintl, Peter (Hg.), Arabischer Aufbruch. Interdisziplinäre Studien zur Einordnung eines zeitgeschichtlichen Phänomens, Baden-Baden: Nomos, 263-292.

Details anzeigen
17
Conflict Mediation in the Middle East | 2014

Johannsen, Margret/Weidlich, Christian/Eikenberg, Felix/Finaud, Marc/Galal, Mohamed Noman/Hückmann, Jan/Kurz, Anat/Weipert-Fenner, Irene (2014): Conflict Mediation in the Middle East. Lessons from Egypt as a Mediator and Object of Mediation, in: Policy Brief for the Middle East Conference on a WMD/DV Free Zone No. 36, http://academicpeaceorchestra.com/download.php?downloadid=90.

Details anzeigen
18
Der autoritäre Sicherheitsapparat und der Kampf gegen den "islamistischen Terror" | 2014

Weipert-Fenner, Irene (2014): Der autoritäre Sicherheitsapparat und der Kampf gegen den "islamistischen Terror". Politische Gewalt in Ägypten seit 2011, in: Werkner, Ines-Jacqueline/Kursawe, Janet/Johannsen, Margret/Schoch, Bruno/von Boemcken, Marc (Hg.), Friedensgutachten 2014, Münster: LIT, 169-179, https://www.friedensgutachten.de/archiv.

Details anzeigen
19
Neue Akteure, neue Prozesse - alles beim Alten? | 2014

Weipert-Fenner, Irene (2014): Neue Akteure, neue Prozesse - alles beim Alten? Über den schwierigen Umgang mit der Ambivalenz der arabischen Transformationsprozesse, in: Politische Vierteljahresschrift, 55:1, 145-167.

Details anzeigen

Partner

Arab Forum for Alternatives, Ägypten
Arab Forum for Alternatives, Ägypten
www.afaegypt.org/English/
University of Sfax, Tunesien
University of Sfax, Tunesien
www.uss.rnu.tn

Förderer

VolkswagenStiftung
VolkswagenStiftung
www.volkswagenstiftung.de