Klicken Sie bitte hier, falls diese E-Mail nicht richtig dargestellt wird.
www.hsfk.de | www.prif.org | TW | FB 06/2021
PRIF NEWSLETTER
Vorstellung des Friedensgutachtens 2021 auf der Bundespressekonferenz (Foto: HSFK).

Friedensgutachten 2021: Europa kann mehr!

Friedensgutachten 2021 auf der Bundespressekonferenz in Berlin vorgestellt

Peace Report 2021: Europe Can Do More!

Peace Report 2021 presented at the Federal Press Conference in Berlin

Neuigkeiten aus der HSFK / PRIF News

 Flaggen vor dem NATO-Hauptquartier in Brüssel (Foto: NATO, flickr, CC BY-NC-ND 2.0). 

Drei Visionen für die NATO vorgestellt

Unter der Leitung von Caroline Fehl und Matthias Dembinski hat ein HSFK-Team ein Hintergrundpapier zur Zukunft der Diskurse über die NATO erstellt. Das Ergebnis: drei Visionen für die Allianz. Am 11.06. wurde das Papier nun bei der FES Brüssel digital vorgestellt – rechtzeitig zum NATO-Gipfel am 14.06. Zu lesen gibt es die Studie nun online (Englisch).

Three Visions For NATO Presented

Headed by Caroline Fehl and Matthias Dembinski, an PRIF team has produced a background paper on the future of discourses on NATO. The result: three visions for the Alliance. On June 11, the paper was presented digitally at FES Brussels in time for the NATO summit on June 14. The study is now available for reading online.

 

 v.l.n.r. Dr. Pacal Abb, Dr. Niklas Schörnig, Botschafter Philip Green und Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Foto: PRIF) 

Geschätzter Besuch

Mit großer Freude haben Nicole Deitelhoff, Christopher Daase, Caroline Fehl, Matthias Dembinski, Niklas Schörnig, Stefan Kroll und Pascal Abb am 17. Juni den australischen Botschafter Philip Green empfangen. Aufgrund der Corona-Bedingungen war das Empfangskomitee kleiner als üblich. Herr Green diente zuvor als Botschafter und Hochkommissar in Singapur (2012–2016), Südafrika (2004–2008) und Kenia (1998–2000). Bei seinem letzten Einsatz war er für die Leitung der Indo-Pazifik-Strategie Australiens sowie für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten, Kanada und den ASEAN-Staaten verantwortlich. In der HSFK fand ein anregender Austausch über den Indo-Pazifik-Raum und das Friedensgutachten statt.

Great Visit

It was with great pleasure that Nicole Deitelhoff, Christopher Daase, Caroline Fehl, Matthias Dembinski, Niklas Schörnig, Stefan Kroll und Pascal Abb received the Australian Ambassador Philip Green on June 17th. Due to the crisis the receiving committee was smaller than usual. Mr Green previously served as Ambassador and High Commissioner in Singapore (2012–2016), South Africa (2004–2008) and Kenya (1998–2000). On his last deployment he was responsible for leading Australias Indo-Pacific strategy and relations with the United States, Canada and ASEAN. A lively exchange about the Indo-Pacific region and the peace report also took place at PRIF.

 

 Logo RADIS (Anja Feix). 

RADIS Kick-Off schafft Rahmenbedingungen für erfolgreichen Transfer

Der RADIS-Projektverbund hat seine Arbeit am 15. und 16.04.2021 mit einem Kick-Off gestartet. Als Teil der Forschungsreihe „Transfervorhaben Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islam in Deutschland und Europa“ vernetzt er die einzelnen Forschungsprojekte untereinander und ermöglicht den Transfer in die Fachpraxis. Das Kick-Off ermöglichte neben gegen­seitigem Kennen­lernen auch erste Einblicke in die viel­seitigen Perspektiven der Einzelprojekte.

RADIS Kick-Off Creates Framework For Successful Transfer

The RADIS project network started its work with a kick-off on April 15 and 16, 2021. As part of the research series Transfervorhaben Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islam in Deutschland und Europa (Transfer Project: Social Causes and Effects of Radical Islam in Germany and Europe), it links the individual research projects and facilitates the transfer into professional practice. In addition to getting to know each other, the kick-off also provided initial insights into the diverse perspectives of the individual projects.

 

 Der Sicherheitsrat, 24. September 2009 (Foto: UN Photo/Mark Garten, Flickr, CC BY-NC-ND 2.0). 

eLearning-Einheit zu „Non-Proliferation and Disarmament Law“

Die 17. Selbstlerneinheit des EU Non-Proliferation and Disarmament eLearning-Kurses widmet sich den Zusammenhängen zwischen Völkerrecht und internationalem Nichtverbreitungs- und Abrüstungsrecht. Autorinnen sind Yasemin Balci und Sonia Drobysz vom Verification, Training and Information Center (VERTIC). Die HSFK produziert den Kurs mit finanzieller Unterstützung der EU. Alle Lerneinheiten sind frei zugänglich.

eLearning Unit on “Non-Proliferation and Disarmament Law”

The 17th self-learning unit of the EU Non-Proliferation and Disarmament eLearning Course is dedicated to the interrelationships between international law and international non-proliferation and disarmament law. The authors are Yasemin Balci and Sonia Drobysz of the Verification, Training and Information Center (VERTIC). PRIF is producing the course with financial assistance from the EU. All learning units are freely accessible.

 

Personalia / Staff News

 Antonia Witt (Foto: PRIF) 

Neue Nachwuchsgruppe unter Leitung von Antonia Witt

Die neu eingerichtete HSFK-Nachwuchsgruppe „African Intervention Politics“, geleitet von Antonia Witt, systematisiert das Wissen über regionale Interventionen in Afrika. Die Gruppe, zu der Simone Schnabel, Sophia Birchinger und Adjara Konkobo zählen, arbeitet eng mit afrikanischen Wissenschaftler:innen zusammen. Ein Zweiklang aus Forschung zu den Wissensordnungen und Praktiken der intervenierenden Akteure einerseits und zu den diversen sozialen Effekten der Interventionen und ihren Wahrnehmungen in betroffenen Gesellschaften andererseits bildet das Forschungsfeld.

New Junior Research Group Led by Antonia Witt

The new Junior Research Group "African Intervention Politics", led by Antonia Witt, systematizes knowledge about regional interventions in Africa. The group, which includes Simone Schnabel, Sophia Birchinger and Adjara Konkobo, closely collaborates with African scholars. Knowledge orders and practices of the intervening actors on the one hand and the diverse social effects of these interventions and their perceptions in the affected societies on the other hand constitute the research field.

 

 Ariadne Natal (eigenes Bild). 

Ariadne Natal neue Wissenschaftliche Mitarbeiterin am PB IV

Ariadne Natal ist nun assoziierte Forscherin im Programmbereich Innerstaatliche Konflikte. Promoviert hat sie in Soziologie an der Universität São Paulo. Ihre Schwerpunkte sind u.a. Lynchjustiz, Polizeigewalt und Vigilantismus. 

Ariadne Natal New Researcher at PRIF's Research Department IV

Ariadne Natal is now an Associate Researcher at the Research Department Intrastate Conflict. She holds a PhD in Sociology from the University of São Paulo. Her focus areas include lynching, police violence and vigilantism.

 

 Sophia Birchinger (Foto: privat). 

Sophia Birchinger verstärkt neue HSFK-Nachwuchsgruppe

Im Rahmen der Nachwuchs­gruppe „African Intervention Politics“ ist Sophia Birchinger seit Mai dieses Jahres als Wissen­schaftliche Mit­arbeiterin an der HSFK tätig. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich unter anderem mit der Afrika­nischen Union als Peace­building-Akteur sowie Entwicklungs­politik und -zusammen­arbeit. 

Sophia Birchinger joins PRIFs Junior Research Group

As part of the new Junior Research Group African Intervention Politics, Sophia Birchinger joined PRIF in May 2021. Her research focuses on the African Union as a peace­building agent as well as development policy and development cooperation.

 

 Isa Hoffinger (Foto: privat) 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit begrüßt neue Referentin

Seit Mai ist Isa Hoffinger Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Die ausgebildete Redakteurin war ARD-Reporterin in Kriegs- und Krisengebieten. NGOs unterstützte sie in den Bereichen Nothilfe und sexualisierte Gewalt, v.a. in der Advocacy-Arbeit. An der Universität Konstanz war sie Journalist in Residence, zudem moderiert sie, etwa beim Kongress der Deutschen Vereinigung Politikwissenschaft. 

Press and PR Department Welcomes New Public Relations Officer

Isa Hoffinger joined the press and public relations team in May. She is a professional editor and has been a reporter in war and crisis areas. She supported non-governmental organizations in the areas of emergency aid and sexual violence, especially in advocacy work. Most recently she was a journalist in residence at the University of Konstanz, and she also moderates scientific events like the congress of the German Political Science Association. 

 

 Ute Seitz (Foto: privat). 

Ute Seitz ergänzt RADIS-Projektteam

Neu bei RADIS ist Ute Seitz. Seit Juni kümmert sie sich um die Produktion audiovisueller Medien. 2020 gründete sie das Radioprojekt Common Waves bei der Tbilisi Architecture Biennal. Wissenschaftliche Erfahrung sammelte sie an den Universitäten Göttingen und Heidelberg.

Ute Seitz Complements RADIS Project Team

Ute Seitz is new to RADIS. Since June she has been taking care of the audiovisual media. In 2020 she founded the radio project Common Waves at the Tbilisi Architecture Biennal. She gained academic experience at the Universities of Göttingen and Heidelberg.

 

 Van Roet 

Digitalisierung an der HSFK vorantreiben

Seit April ist Vân Roet als Koordinatorin Digitalisierung bei der HSFK. Studiert hat sie Wirtschaftswissenschaften. Von 2013 bis 2021 war sie bei der Deutschen Bahn im Personalbereich sowie in der IT tätig. In Vietnam war sie an der Vietnamesisch-Deutschen Universität beschäftigt.

Driving Digitalization Forward at PRIF

Vân Roet is the digitalization coordinator at PRIF since April. She studied economics. From 2013 to 2021 she worked at Deutsche Bahn in HR and IT. In Vietnam she worked at the Vietnamese-German University.

 

Veranstaltungen (Auswahl) / Events (selected, in German)

 Titelgrafik der Veranstaltungsreihe (Foto: Nathan Roser, Unsplash, free Use). 

Ende der post-sowjetischen Stabilität? Protest, Repression, Krieg

Diskussion mit Vera Rogova, Azer Babayev, Mikhail Polianskii und Andreas Schwarzkopf (FR) am 29.06.2021 um 19 Uhr (digital). Das Gespräch ist Teil der Reihe „Die Welt im Umbruch“ in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen. Das Gespräch wird im Livestream übertragen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 Flyer PRIF@Schule (Foto: Pixabay, Broesis). 

Was kann politische Bildung leisten?

Onlinediskussion am 01.07.2021 von 15–17 Uhr. Schüler:innen, Lehrer:innen und Wissenschaftler:innen aus der Friedens- und Konflikt- sowie Bildungsforschung diskutieren über Demokratie und Mitbestimmung als Lernstoff im Unterricht.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Netzwerks PRIF@Schule statt, das die HSFK seit dem Jahr 2020 gemeinsam mit Lehrkräften aller Schularten in Hessen zur politischen Bildung an Schulen koordiniert. Es erarbeitet Bedarfe, Ziele, Fortbildung und Qualitätssicherung der politischen Bildung. Eine Anmeldung ist erforderlich.

 

 Foto final thumbnail 

Macht unter Mächten: ‚Strategische Autonomie‘ Europas?

Digitale Podiumsdiskussion am 15.07.2021 um 19 Uhr. Mit Hanna Pfeifer (Forschungs­gruppen­leiterin an der HSFK), Alexander Kmentt (Botschafter, Ständiger Vertreter Österreichs im Politischen und Sicherheits­politischen Komitee der EU), sowie dem Journalisten und Publizisten Martin Winter, moderiert von Andreas Schwarzkopf (FR).

Zur Teilnahme in Präsenz melden Sie sich bitte verbindlich an unter fr.de/anmeldung (Stichwort "HSFK"). Die Veranstaltung wird zudem auf dem YouTube-Kanal des Haus am Dom per Livestream übertragen.

 

 Foto: Roel Dierckens, Unsplash, Free Use. 

Weitere Veranstaltungen
 

 

 Johnny Erling und Pascal Abb sprechen über chinesische Außenpolitik (YouTube). 

Sie haben eine Veranstaltung verpasst? Über unseren Youtube-Kanal sind viele Online-Talks frei verfügbar.
 

 

HSFK-Publikationen (Auswahl) / PRIF Publications (selected)

 PRIF Report 07 20 Thumbnail 

Bittere Realität der deutschen Waffenexporte

PRIF Report von Simone Wisotzki konstatiert Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit des deutschen Waffenhandels

The Bitter Reality of German Arms Exports

PRIF Report by Simone Wisotzki notes a considerable gap between claim and reality of German arms trade

 

 

 

Auf unserem PRIF Blog erscheint fortlaufend eine große Zahl neuer Beiträge.

 

Neuerscheinungen / Latest publications

 Foto: Johnny Cohen, Unsplash, Free Use. 

Anerkennung als Weg zur Deeskalation?

Geis, Anna/Clément, Maéva/Pfeifer, Hanna (Hrsg.): Armed Non-state Actors and the Politics of Recognition, Manchester: Manchester University Press, 2021.

 

 

 

Weitere Neuerscheinungen:

Zur Liste der aktuellen Publikationen / To the latest publications

 

Die HSFK in den Medien (Auswahl) / PRIF in the Media (selected)

  
Sie möchten den Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen? Dann klicken Sie bitte hier.
To unsubscribe from the newsletter please click here.