Publikationen & Veranstaltungen

HSFK-Publikationsreihen

Studien der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Die „Studien der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung“ erscheinen seit 2008 im Nomos Verlag (Baden-Baden). In den Monographien und Sammel­bänden der Reihe werden, neben grundlegenden Ergebnissen aus dem Institut, Beiträge zum friedens- und sicherheits­politischen Diskurs sowie Begleit­publikationen zu den wissenschaftlichen Tagungen der HSFK veröffentlicht. Die Studien unterliegen einem externen Gutachter­verfahren.

Bis 2007 wurde die Reihe im Campus Verlag (Frankfurt) veröffentlicht.

HSFK-Reports

Die HSFK-Reports enthalten wissenschaftliche Analysen aktueller Probleme und Handlungsempfehlungen. Sie erscheinen rund zehnmal jährlich und richten sich unter anderem an politische Entscheidungsträger und die Medien.

PRIF Reports

Seit 1987 gibt die HSFK die englischsprachigen PRIF Reports heraus, die sich mit ihren inhaltlichen Schwerpunkten an Multiplikatoren im Ausland wenden.

HSFK-Standpunkte

Die Reihe „HSFK-Standpunkte“ erscheint seit 1993 mindestens sechsmal im Jahr mit pointierten Positionen zu aktuellen Debatten für ein an friedens- und sicherheitspolitischen Themen interessiertes Publikum.

PRIF Working Papers

Die PRIF Working Papers erscheinen in loser Folge in Deutsch/Englisch und stehen nur digital zum Download zur Verfügung. Diese unkomplizierte Publikationsweise ermöglicht Einblicke in die aktuelle Grundlagenforschung, stellt Entwürfe zu zentralen Forschungsfragen zur Diskussion und befruchtet wissenschaftlichen Austausch und Information. 

Friedensgutachten

Das Friedensgutachten ist ein seit 1987 erscheinendes Jahrbuch fünf deutscher Friedensforschungsinstitute. Neben der HSFK sind daran das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik der Universität Hamburg (IFSH) und die Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) in Heidelberg beteiligt; seit 1999 wirken zudem das Bonn International Center for Conversion (BICC) und das Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) in Duisburg mit. In Form einer einleitenden Stellungnahme und zahlreicher Einzelanalysen werden aktuelle Konflikte sowie außen- und sicherheitspolitische Themen analysiert, bewertet und durch konkrete Politikempfehlungen ergänzt.

Seit 2007 wird das Friedensgutachten durch die Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF) unterstützt.