Klicken Sie bitte hier, falls diese E-Mail nicht richtig dargestellt wird.
www.hsfk.de | www.prif.org | TW | FB 12/2020
PRIF NEWSLETTER
Weihnachtsmützen (Foto: Unsplash, Mel Poole, Public Domain).

Frohe Festtage!

Ein außergewöhnliches Jahr geht zu Ende – Wir wünschen Ihnen und Euch allen schöne Feiertage, beste Gesundheit und einen guten Start ins neue Jahr!

Happy Holidays!

An extraordinary year comes to an end  – We wish you all happy holidays, good health and a happy new year!

Neuigkeiten aus der HSFK / PRIF News

 Zoran Zaev und Alexis Tsipras (Foto: Flickr, Влада на Република Северна Македонија, Public Domain). 

Hessischer Friedenspreis 2020 geht an Zoran Zaev und Alexis Tsipras

Der nordmazedonische Ministerpräsident und der ehemalige griechische Regierungschef werden für ihr Engagement für die Einigung im Namenskonflikt um „Mazedonien“ und die erfolgreiche Beilegung des jahrzehntelangen Konflikts zwischen Mazedonien und Griechenland geehrt. Die HSFK berät das Kuratorium bei der Auswahl und dokumentiert die Preisverleihung.

Hessian Peace Prize 2020 goes to Zoran Zaev and Alexis Tsipras

The North Macedonian Prime Minister and the former Greek head of government are being honored for their commitment to reaching an agreement in the name conflict over “Macedonia” and the successful resolution of the decades-long conflict between Macedonia and Greece. PRIF advises the committee in the selection of awardees and documents the award ceremonies.

 

 Logo RADIS (Anja Feix). 

RADIS vernetzt Forschungsvorhaben zu radikalem Islam

Das fünfjährige Transfervorhaben zur BMBF-Förderbekanntmachung „Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islam in Deutschland und Europa“ vernetzt die Einzelvorhaben untereinander und ermöglicht die Kommunikation mit Entscheidungsträger*innen aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Sicherheitsbehörden und Medien. Partnerinstitutionen sind das IKG Bielefeld und das Violence Prevention Network e.V.

RADIS Connects Research Projects on Radical Islam

The five-year transfer project connects the individual projects of the recent funding track “Societal Causes and Effects of Radical Islam in Germany and Europe” (Federal Ministry of Education and Research, BMBF) with each other and enables synthesis and joint communication of key findings with decision-makers from politics, administration, civil society, security authorities and the media. Partner institutions are the IKG Bielefeld and the Violence Prevention Network e.V.

 

 AfD-Zweitstimmenergebnisse der Bundestagswahl 2017 auf Gemeindeebene (Grafik aus: M. Förtner/B. Belina/M. Naumann: Stadt, Land, AfD. Zur Produktion des Urbanen und des Ruralen im Prozess der Urbanisierung, in: sub\urban 7(1-2), 2019, S. 25, CC BY-SA 4.0) 

Neues DFG-Netzwerk zur radikalen Rechten

Das DFG-geförderte Netzwerk „Territoriali­sierungen der radikalen Rechten – Rauman­eignungen und diskursive Rahmungen“ aus 20 Wissenschaftler*innen untersucht ab Frühjahr 2021 die Tauglichkeit des Begriffs der Territorialisierung zur Analyse rechter Praktiken. Im Mittelpunkt steht die Zusammenführung verschiedener Perspektiven. Geplant ist die Aufarbeitung der Ergebnisse für den Wissenstransfer in Schulen und in der politischen Bildung.

New DFG Network on the Far Right

The DFG-funded network “Territoriali­zations of the far right – spatial appropria­tions and discursive framings”, consisting of 20 researchers, will investigate the suitability of the concept of territorialization for the analysis of right-wing practices starting in spring 2021. The focus is on bringing together different perspectives. It is planned to process the results for the transfer of knowledge in schools and in political education.

 

 HSFK-Mitarbeiter*innen des Planungsstab-Workshops (Foto: HSFK). 

Workshop fördert bessere Umsetzung der UNSC-Resolution 1325

Am 17. November veranstaltete die HSFK gemeinsam mit der Gender Associations Inter­national Con­sulting GmbH (GAIC) einen vom Auswärtigen Amt finanzierten Online-Workshop für eine bessere Um­setzung der Resolution 1325 „Frauen, Frieden und Sicherheit“ des UN-Sicherheits­rats. Gezielt angesprochen wurden die Planungs­stäbe derjenigen Außen­ministerien, die eine geschlechter­sensible Friedens- und Sicherheits­politik bereits besonders erfolgreich umsetzen.

Workshop Promotes Better Implementation of UNSC Resolution 1325

In cooperation with the Gender Associations International Consulting GmbH (GAIC), PRIF organized an online workshop funded by the German Federal Foreign Office, aiming  at a better implementation of UN Security Council  Resolution 1325 “Women, Peace and Security”. The workshop targeted the planning staffs of those foreign ministries that are already particularly successful in implementing a gender-sensitive peace and security policy.

 

 Alexander Vershbow, Stepan Poltorak, Jens Stoltenberg, 15.06.2016 (Foto: Wikimedia Commons, Ministry of Defense of Ukraine, CC BY-SA 2.0). 

Mapping-Studie der Diskurse zur Zukunft der NATO

Unter der Leitung von Matthias Dembinski und Caroline Fehl erstellt ein Team der HSFK im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung eine Studie zur Zukunft der NATO. Diese erhebt und analysiert die Diskurse vornehmlich gesellschaftlicher Akteure in relevanten Ländern. Die Ergebnisse werden Anfang 2021 publiziert.

Mapping Study of Discourses on the Future of NATO

Under the direction of Matthias Dembinski and Caroline Fehl, a PRIF team is conducting a study on the future of NATO on behalf of the Friedrich-Ebert-Stiftung. It surveys and analyzes the discourses of primarily societal actors in relevant countries. The results will be published in early 2021.

 

 Vorstellung des GKKE-Rüstungsexportberichts (Foto: GKKE) 

Rüstungsexportbericht der GKKE veröffentlicht

Am 17. Dezember wurde in Berlin der Rüstungsexportbericht der Gemeinsamen Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) vorgestellt. Darin mahnen die Verfasser*innen, darunter Simone Wisotzki, an, dass sich die Bundesregierung nicht an an die eigenen Grundsätze für Rüstungsexporte halte und fordern erneut ein Rüstungs­export­kontroll­gesetz, um eine transparente und belastbare Grund­lage für eine restriktive Rüstungs­export­politik zu schaffen.

GKKE Arms Export Report Published

On December 17, the Arms Export Report of the Joint Conference Church and Development (GKKE) was presented in Berlin. In the report, the authors, including Simone Wisotzki, criticize the German government for not adhering to its own principles for arms exports and call once again for an Arms Export Control Act to create a transparent and robust basis for a restrictive arms export policy.

 

 

 Proteste in Bogotá, 19. Oktober 2020 (Foto: Picture Alliance/AA). 

Studie untersucht Tötung sozialer Aktivist*innen in Kolumbien

Unterstützt durch das Instituto Colombo-Alemán para la Paz (CAPAZ) und das Kolumbien-Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung (FESCOL) haben Jonas Wolff, Juan Albarracín, Juan Pablo Milanese, Margarita Navarro und Inge Helena Valencia die politische Logik der Gewalt gegenüber sozialen Aktivist*innen in Kolumbien untersucht. Die Ergebnisse der spanischsprachigen Studie erschienen in verkürzter Form auch auf dem PRIF Blog sowie in Form eines deutsch- und englischsprachigen PRIF Spotlight.

Study Investigates Killings of Social Activists in Colombia

Supported by the Instituto Colombo-Alemán para la Paz (CAPAZ) and the Colombia Office of the Friedrich-Ebert-Stiftung (FESCOL), Jonas Wolff, Juan Albarracín, Juan Pablo Milanese, Margarita Navarro and Inge Helena Valencia have investigated the political logic of violence against social activists in Colombia. The results of the study (in Spanish) also appeared in abbreviated form on the PRIF Blog and in the form of a PRIF Spotlight in German and English.

 

Personalia / Staff News

 Mitarbeiter*innen der Forschungsgruppe "Terrorismus" (Fotos: HSFK) 

Forschungsgruppe „Terrorismus“ begrüßt neuen Mitarbeiter

Die neue HSFK-Forschungsgruppe „Terrorismus“ unter Leitung von Hanna Pfeifer beschäftigt sich mit Terrorismus und seinen Facetten. Mitglieder der Forschungsgruppe sind Regine Schwab und Damaris Braun, verstärkt wird das Team seit November außerdem durch Mustafa Karahamad. In seiner Forschung beschäftigt er sich unter anderem mit Globalisierungsprozessen im Nahen Osten und Counter-Terrorism.

Research Group “Terrorism” welcomes New Staff Member

The new PRIF Research Group “Terrorism” headed by Hanna Pfeifer focuses on terrorism and its facets. Members of the Research Group are Regine Schwab and Damaris Braun, and since November the team has also been strengthened by Mustafa Karahamad. His research focuses on globalization processes in the Middle East and counter-terrorism.

 

 Holger Marcks und Linda Schlegel (Foto: PicturePeople). 

Linda Schlegel und Holger Marcks ergänzen Forschungsgruppe „Radikalisierung“

Seit November sind Linda Schlegel und Holger Marcks als Assoziierte Forscher*innen im Programmbereich „Transnationale Politik“ tätig. Sie forschen im Rahmen der Forschungsgruppe „Radikalisierung“.

Linda Schlegel and Holger Marcks complement Research Group “Terrorism”

Linda Schlegel and Holger Marcks have been Associate Fellows in the Research Department “Transnational Politics" since November. They are researching within the research group “Radicalization”.

 

 Hendrik Simon (Foto: HSFK). 

Hendrik Simon Redaktionsmitglied des „Völkerrechtsblog“

Hendrik Simon, Assoziierter Forscher am Programmbereich „Innerstaatliche Konflikte“ ist seit 2020 Redaktionsmitglied des „Völkerrechtsblog“. Der Blog befasst sich mit Fragen des Völkerrechts und des Völkerrechtsdenkens sowie der Öffnung und Diversifizierung des völkerrechtlichen Diskurses.

Hendrik Simon Member of the “Völkerrechtsblog” Editorial Board

Hendrik Simon, Associate Fellow at PRIF’s Research Department “Intrastate Conflict” has been a member of the editorial board of the “Völkerrechtsblog since 2020. The blog deals with questions of international law and international law thinking as well as the opening and diversification of the international legal discourse.

 

Veranstaltungen (Auswahl) / Events (selected, in German)

 Veranstaltungsreihe "Sicherheit neu denken" (Grafik: meinhardt) 

Sicherheit und Frieden: Gleiches oder Gegensätzliches?

Diskussionsrunde u.a. mit Christopher Daase in der Evangelischen Akademie Frankfurt am 27. Januar 2021 um 19 Uhr.
Die Veranstaltungsreihe findet in  Kooperation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt, der Katholischen Akademie Rabanus Maurus, pax Christi Rhein-Main und dem Zentrum Ökumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck statt.

 

 "Krisengespräch" mit Felix Anderl (Foto: YouTube, Heinrich-Böll-Stiftung Hessen). 

Sie haben eine Veranstaltung verpasst? Über unseren Youtube-Kanal sind viele unserer Online-Talks frei verfügbar.
 

Online-Talks in der Reihe „Krisengespräche" in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen und der Frankfurter Rundschau:

Weitere Veranstaltungen:

 

HSFK-Publikationen (Auswahl) / PRIF Publications (selected)

 Holocaust-Mahnmal Berlin (Foto: Flickr, /// Sarah, CC BY-NC 2.0). 

Der Holocaust und der Genozid an den Armeniern

PRIF Report von Eldad Ben Aharon über die Wahrnehmung des Holocaust und des Genozids an den Armeniern (engl.)

The Holocaust and the Armenian Genocide

PRIF Report by Eldad Ben Aharon analyzes why the Holocaust and the genocide of Armenians are perceived differently in the international arena

 

 

 

Eine große Zahl neuer Beiträge ist auch auf unserem PRIF Blog, unter anderem in den Reihen „US-Wahlen 2020“ und „Wahlen in Burkina Faso“, erschienen.

 

Neuerscheinungen / Latest publications

 Standing, stairs, black and white (©Unsplash, Yang Miao, free use) 

Sonderausgabe des IJCV zu „Radikalisierung“

Junk, Julian/Süß, Clara-Auguste/Daase, Christopher/Deitelhoff, Nicole (eds): What do we know about radicalization? Key findings, challenges, and policy recommendations. Focus Section, International Journal of Conflict and Violence, 14(2), 2020.

 

 Cover "Legal Restraints on the Use of Military Force" 

Rechtliche Grenzen für den Einsatz militärischer Gewalt

Marauhn, Thilo/de Vries, Barry (eds): Legal Restraints on the Use of Military Force. Collected Essays by Michael Bothe, Leiden: Brill / Nijhoff, 2020.

 

 Cover "Millennium" (Foto: Millennium: Journal of International Studies). 

Globalismen und ihre Effekte rekonstruieren

Anderl, Felix/Witt, Antonia: Problematising the Global in Global IR, in: Millennium: Journal of International Studies, 2020, S. 126, 2020, Online first.

 

 

 

 

Weitere Neuerscheinungen:

 

Zur Liste der aktuellen Publikationen / To the latest publications

 

Die HSFK in den Medien (Auswahl) / PRIF in the Media (selected)

  
Sie möchten den Newsletter in Zukunft nicht mehr empfangen? Dann klicken Sie bitte hier.
To unsubscribe from the newsletter please click here.