Ines-Jaqueline Werkner, Niklas Schörnig

Cyberwar – die Digitalisierung der Kriegsführung

Fragen zur Gewalt

Kurzbeschreibung

Die Digitalisierung der Kriegsführung fordert klassische und etablierte Sicherheitsvorkehrungen in einem bislang nicht bekannten Maße heraus: Das reicht von der zunehmenden Verschmelzung militärischer und ziviler Räume über ihre hohe Wirkasymmetrie bis hin zum Problem der Attribution. Dabei ist das Phänomen des Cyberwar nicht unumstritten. Ist er – so eine zentrale Frage dieses Bandes – mit konventionellen Vorstellungen von Gewalt, Krieg und Kriegsführung kompatibel? Die Autorinnen und Autoren reflektieren den Begriff des Cyberwar und seine Implikationen aus technologischer, friedenspolitischer, völkerrechtlicher, rüstungspolitischer und theologischer Perspektive.

Bibliographische Angaben

Werkner, Ines-Jaqueline/Schörnig, Niklas (Hg.), (2019): Cyberwar – die Digitalisierung der Kriegsführung. Fragen zur Gewalt, (Bd. 6), Wiesbaden: Springer VS.