Jan-Philipp Vatthauer, Irene Weipert-Fenner

Die soziale Frage in Tunesien

Sozioökonomische Proteste und politische Demokratisierung nach 2011

Kurzbeschreibung

Nach dem Sturz der tunesischen Diktatur 2011 haben sich die Hoffnungen auf eine Verbesserung der sozio­ökonomischen Lage im Land nicht erfüllt. Seit 2015 gibt es immer größer werdende Wellen von Protesten für Arbeit und bessere Lebens­bedingungen. Jan-Philipp Vatthauer und Irene Weipert-Fenner untersuchen auf Basis quantitativer und qualitativer Analysen, wer in welchen Formen protestiert und welche Forderungen gestellt werden. Sie klären außerdem, warum zivil­gesellschaft­liche Akteure bisher scheiterten, zwischen Politik und Protest­akteuren zu vermitteln. Sie zeigen, dass bereits die Inklusion von Protestierenden in soziale Dialog­foren und die Reform von Einstellungs­verfahren einen ersten Schritt in Richtung des sozialen Friedens darstellen können.

Bibliographische Angaben

Vatthauer, Jan-Philipp/Weipert-Fenner, Irene (2017): Die soziale Frage in Tunesien. Sozioökonomische Proteste und politische Demokratisierung nach 2011, HSFK-Report Nr. 3/2017, Frankfurt/M.

Download: Die soziale Frage in Tunesien
Name
Report0317.pdf
Erweiterung
pdf
Größe
530,69 KB
Publikation herunterladen