Nicole Deitelhoff, Matthias Dembinski, Dirk Peters

Nach vorn, um nicht zurückzufallen

Deutsch-französische Initiativen zur Zukunft der EU-Außen- und Sicherheitspolitik

Kurzbeschreibung

Der deutsch-franz­ösi­sche Mo­tor läuft an – end­lich: Nach mo­na­te­langem Zö­gern hat die Bun­des­kanz­ler­in die Vor­schläge des franz­ösi­schen Staats­prä­si­den­ten Em­ma­nu­el Ma­cron zur Zu­kunft der EU be­ant­wor­tet. Und schon we­nig spä­ter ver­ab­schie­de­ten bei­de Re­gier­ung­en mit der Me­se­berg­er Er­klärung ge­mein­same Eck­punkte für eine Re­form der Eu­ro­pä­ischen U­ni­on. Sie se­hen auch eine Stär­kung der eu­ro­pä­ischen Sicher­heits- und Ver­tei­di­gungs­po­li­tik vor. Doch um Eu­ropa tat­säch­lich als Frie­dens­macht zu stärken, muss die Er­klärung in den kom­men­den Mo­na­ten wei­ter kon­kre­ti­siert wer­den.

Bibliographische Angaben

Deitelhoff, Nicole/Dembinski, Matthias/Peters, Dirk (2018): Nach vorn, um nicht zurückzufallen. Deutsch-französische Initiativen zur Zukunft der EU-Außen- und Sicherheitspolitik, PRIF Spotlight 6/2018, Frankfurt/M.

Download: Nach vorn, um nicht zurückzufallen
Name
Spotlight0618_01.pdf
Erweiterung
pdf
Größe
393,16 KB
Publikation herunterladen