Besuch aus Nigeria an der HSFK

Studierende aus Nigeria recherchieren in der HSFK-Bibliothek für ihre Abschlussarbeiten

Professor Akinwumi zusammen mit sieben seiner Studenten und Studentinnen

Prof. Akinwumi zusammen mit sieben seiner Studenten und Studentinnen (Foto: HSFK)

Seit letzter Woche ist eine Gruppe Stu­dierender von der Nasa­rawa State Uni­versity in Keffi, Nigeria zu Gast in der Biblio­thek.

Zu­sammen mit ihrem Pro­fessor Olayemi Akinwumi besuchen elf Studen­tinnen und Studen­ten die HSFK, um in der Biblio­thek zu recherchieren. Sie belegen am „Institute of Gover­nance and Develop­ment Studies” den Studien­gang „Security and Strategic Studies“ und suchen in der Biblio­thek nach Litera­tur für ihre Abschluss­arbeiten. „In Nigeria ist der Zugang zu aktueller Literatur schwieriger, deshalb freuen wir uns sehr über die Möglich­keit die Biblio­thek nutzen zu können.“ sagt Prof. Akin­wumi.

Neben der Arbeit in der Biblio­thek gibt es leider kaum die Möglich­keit Frank­furt kennen­zulernen: „Ich versuche so viel Literatur zu sichten und einzu­scannen wie möglich, damit ich in Keffi damit weiter­arbeiten kann.“ erklärt ein Student.

 

Prof. Akinwumi reist regel­mäßig mit Studenten und Student­innen aus seinen Kursen an die HSFK, damit sie das Literatur­angebot der Biblio­thek zu Friedens- und Konflikt­forschung nutzen können.