Frankfurt European Conference startet 2020

HSFK beteiligt sich an neuer europäischer Diskussionsplattform

Frankfurt richtet ab 2020 die Frankfurt European Conference aus. Foto: Felix Dance/Flickr | CC BY 2.0

Frankfurt richtet ab 2020 die Frankfurt European Conference aus. Foto: Felix Dance/Flickr | CC BY 2.0

Mit der „Frankfurt European Conference“ entsteht im Juni 2020 eine neue internationale Konferenz, auf der die aktuellen Entwicklungen und zentralen Herausforderungen des Friedensprojekts Europa debattiert werden. Nach dem Vorbild der Münchener Sicherheitskonferenz wird sie Forschenden, Intellektuellen, PolitikerInnen, KünstlerInnen und BürgerInnen offenstehen, um die europäische Idee gemeinsam konstruktiv weiterzuentwickeln.

Geplant wird die interdisziplinäre Konferenz von drei Frankfurter Forschungseinrichtungen: dem Center for Applied European Studies (CAES) an der Frankfurt University of Applied Science, dem Exzellenzcluster Herausbildung normativer Ordnungen an der Goethe-Universität Frankfurt und der HSFK.

„Wir wollen dazu beitragen, dass Konflikte in Europa positiv gewendet werden, um das europäische Friedensprojekt zu stärken. Das war für uns der Anlass, uns mit Partnern zusammenzuschließen und die Frankfurt European Conference auf die Gleise zu setzen“, sagte HSFK-Leiterin Nicole Deitelhoff im Gespräch mit HR Info. Michel Friedman, Geschäftsführender Direktor des CAES, verspricht sich gerade vor dem Hintergrund des Demokratiedefizits der EU wichtige Impulse durch die Konferenz, um die Union auch langfristig als supranationales Angebot für die Menschen in Europa attraktiv zu machen.

Folglich soll die Veranstaltung zum Start im kommenden Jahr die Zukunft der europäischen Demokratie in den Fokus nehmen. Unter dem Titel „Europe’s Future: Democracy“ werden in einer pluralistischen und sachlichen Streitkultur verschiedene Visionen zur demokratischen Ausgestaltung der EU – auch aus euroskeptischer Perspektive – debattiert. Fortan findet sie jährlich unter wechselnden übergeordneten Themen zur Zukunft der EU und des europäischen Kontinents statt.

Ausführliche Interviews mit Nicole Deitelhoff und Michel Friedman zur Planung der Frankfurt European Conference können Sie im HR Info Podcast nachhören.