HSFK erhält erneut Prädikat für Chancengleichheit

TOTAL E-QUALITY-Prädikat zeichnet gelebte Chancengleichheit in der Personalpolitik aus.

Total E-Quality Prädikat (Foto: TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V.)

Foto: TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V.

Die Verwirk­lichung von Chancen­gleichheit in allen Stadien der wissen­schaft­lichen Karriere ebenso wie in den ad­ministrativen Tätigkeits­feldern und die För­derung der Ver­ein­barkeit von Familie und Beruf ge­hören zu den zen­tralen An­liegen der HSFK. Mit der erneu­ten Aus­zeich­nung konnte sie erfolg­reich ihren Ein­satz für eine fort­schritt­liche und nach­haltige Personal­politik nachweisen. Das Präd­ikat TOTAL E-QUALITY ist drei Jahre gültig und das Er­gebnis eines um­fang­reichen Be­wer­bungs­­pro­zesses. Bereits zum vierten Mal in Folge wurden die Be­mühungen der HSFK um eine an Chancen­gleich­heit orien­tierte Personal­politik gewürdigt. Die Aus­zeich­nung wird am 5. November in der Bayerischen Akademie der Wissen­schaften in München ver­liehen.

TOTAL E-QUALITY fördert die Eigen­initiative von Insti­tutionen und Unter­nehmen, Chancen­gleich­heit umzusetzen – ohne ge­setz­liche Vor­gaben und über diese hinaus­gehend.

TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. hat sich zum Ziel ge­setzt, Chancen­gleich­heit von Frauen und Männern im Beruf zu etablieren und nach­haltig zu ver­ankern. Der Schwer­punkt liegt auf der För­derung von Frauen in Führungs­positionen. Neben der Verein­barkeit von Beruf und Familie geht es um eine chancen­gerechte Personal­beschaffung und -entwicklung, um die Förderung partner­schaftlichen Ver­haltens am Arbeits­platz und um die Be­rück­sichti­gung von Chancen­gleich­heit in den Organisations­grund­sätzen. TOTAL E-QUALITY steht für Total Quality Management (TQM), ergänzt um die Gender-Komponente (Equality).

www.total-e-quality.de