Jusaima Moaid-azm Peregrina

Jusaima Moaid-azm Peregrina

Gastforscherin
Programmbereiche:
Internationale Sicherheit

Kontakt

E-Mail: moaid-azm.peregrina @hsfk .de

Vita

Jusaima Moaid-azm Peregrina (sie/ihr) ist Doktorandin an der Universität von Granada und Forschungsmitarbeiterin am IPAZ. Sie hat einen BA in Rechts- und Politikwissenschaften. Ihre Forschungsschwerpunkte sind internationale Mediation und politische Veränderungsprozesse, die Einbeziehung der Zivilgesellschaft und die politische Teilhabe von Frauen, wobei sie sich auf Syrien konzentriert. Derzeit arbeitet sie in der Abteilung für Politikwissenschaften, wo sie vergleichende Politik und politische Dynamik im Nahen Osten lehrt.

Expertise

Jusaima Moaid-azm Peregrina ist Ansprechperson für die folgenden Themen

  • Syrien
  • Multi-Track
  • Inklusion von Frauen
  • Inklusion de Zivilgesellschaft
  • Mediation

Publikationen

Comportamiento saboteador en mediación internacional: La fragilidad del proceso sirio | 2023

Moaid-azm Peregrina, Jusaima (2023): Comportamiento saboteador en mediación internacional: La fragilidad del proceso sirio, in: Revista Española De Ciencia Política, 54, 95-120.

Details anzeigen
Devuélvannos a nuestras familias. Formas de encuadre de la sociedad civil frente a la ONU ante las Desapariciones en Siria | 2022

Moaid-azm Peregrina, Jusaima (2022): Devuélvannos a nuestras familias. Formas de encuadre de la sociedad civil frente a la ONU ante las Desapariciones en Siria, in: Revista Eirene de Estudios de Paz y Conflictos, 5:9.

Details anzeigen

Weitere Tätigkeiten

  • Lehrbeauftragte für Vergleichende Politikwissenschaft/Regionaldynamik und politische Systeme im Nahen Osten