Katharina Leimbach

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Researcher
Programmbereiche:
Glokale Verflechtungen
Leibniz-Forschungsgruppe 'Radikalisierung'

Kontakt

E-Mail: leimbach @hsfk .de

Vita

seit 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HSFK
2017–2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie der Leibniz Universität Hannover
  Mitarbeit im BMBF-Verbundprojekt „Radikalisierung im digitalen Zeitalter“ (RadigZ)
seit 2019 Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie, Philosophische Fakultät der Leibniz Universität Hannover
2019 3-monatiger Forschungsaufenthalt an der School of Criminology, University of Porto, Portugal 
2017 Abschluss Master of Arts in Soziologie und Sozialforschung an der Universität Bremen 
2014–2017 Studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Uwe Schimank am Institut für Soziologie der Universität Bremen
2014 Bachelor of Arts in Soziologie an der Universität Bremen

Expertise

Katharina Leimbach ist Ansprechpartnerin für die folgenden Themen

  • Radikalisierung
  • Extremismusprävention und -intervention

Publikationen

Die kommunikative Konstruktion einer Problemgruppe: Zur Praktik der Ausstiegsbegleitung bei rechtsextremistischen Jugendlichen | 2019

Leimbach, Katharina (2019): Die kommunikative Konstruktion einer Problemgruppe: Zur Praktik der Ausstiegsbegleitung bei rechtsextremistischen Jugendlichen, in: Negnal, Dörte (Hg.), Die Problematisierung in sozialer Gruppen in Staat und Gesellschaft, Wiesbaden: Springer VS, 145–163.

Details anzeigen
Radikalisierung als hegemoniales Paradigma: Eine empiriebasierte kritische Bestandsaufnahme | 2019

Jukscha, Nadine/Leimbach, Katharina (2019): Radikalisierung als hegemoniales Paradigma: Eine empiriebasierte kritische Bestandsaufnahme, in: BEHEMOTH – A Journal on Civilisation, 12:2, 11–23, DOI: 10.6094/behemoth.2019.12.2.1023.

Details anzeigen