Countering Terrorism

US-Terrorismusforscherin Prof. Martha Crenshaw zu Gast an der HSFK

Martha Crenshaw (Foto: Stanford University)

Martha Crenshaw, eine der renommiertesten Persönlichkeiten in der Terrorismusforschung in den USA und darüber hinaus, wird in einem Vortrag mit anschließender Diskussion zur Frage „Can We Construct a Grand Strategy to Counter Terrorism?“ ihr neues Buch „Countering Terrorism“ (Brookings Institution Press 2017, zusammen mit Gary LaFree) an der HSFK vorstellen. 

 

  • Prof. Martha Crenshaw (Stanford University)
  • Dienstag, 28. Februar 2017, 10 Uhr
  • HSFK, Baseler Straße 27-31, 60329 Frankfurt am Main


Keine öffentliche Veranstaltung. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an Jannik Pfister (pfister@hsfk.de)
 

Zur Person: Martha Crenshaw ist seit 2007 Professorin für Politikwissenschaft in Stanford und derzeit Senior Fellow am Freeman Spogli Institute for International Studies (FSI) und am Center for International Security and Cooperation (CISAC). Sie ist eine der meistgelesenen und meistzitierten Forscherinnen im Bereich der Terrorismusforschung und hat im Laufe Ihrer Karriere das Forschungsfeld durch Arbeiten unter anderem zu Ursachen und Bedeutung von Terrorismus, zur Entwicklung neuer Formen des internationalen Terrorismus, oder zu Prävention und Abschreckung und den Folgen von Terrorismusbekämpfung maßgeblich geprägt. Zu Ihren jüngsten Veröffentlichungen zählen: “Terrorism Research: The Record”, in International Interactions 40: 4, 556-567 (2014); Explaining Terrorism: Causes, Processes, and Consequences (Routledge 2011), The Consequences of Counterterrorism (Hrsg., Sage 2010).