Ein neuer alter Krieg? Der russische Überfall auf die Ukraine & die Transformation politischer Gewalt

Auftaktveranstaltung des Forschungszentrums Transformations of Political Violence

Der rus­sische Über­fall auf die Ukraine stellt die deut­sche Politik und Gesell­schaft sowie die euro­päische Gemein­schaft vor zentrale Heraus­forder­ungen: Es zeigen sich immer klarer die gravier­enden Aus­wirkungen des Kriegs auf die Außen- und Sicher­heits­politik, Energie­sicherheit, wirt­schaf­tliche Stab­ilität sowie Migrations­politik und innere Sicher­heit. Zugleich werfen der Krieg und die deut­sche ‚Zeitenwende‘ auch neue Fragen für die Wissen­schaft und speziell die Friedens- und Konflikt­forschung auf: Wie lässt sich diese Es­kala­tion der Gewalt erklären? Wie kann unter diesen Beding­ungen erneut nach­haltig Frieden gestiftet werden?

Diese Heraus­forderungen und Fragen werden im Mittel­punkt der Auftakt­veranstaltung „Ein neuer alter Krieg? Der russ­ische Überfall auf die Ukraine und die Trans­formation politischer Gewalt“ des inter­disziplin­ären For­schungs­zentrums „Transfor­mations of Political Violence“ (TraCe) stehen. TraCe bündelt die Expertise fünf hessischer For­schungs­institutionen im Bereich der Friedens- und Konflikt­forschung und wird vom BMBF finanziert. Auf zwei Panels verknüpfen Mit­glieder des For­schungs­zentrums, renom­mierte externe Wissen­schaftler:innen und Politiker:innen theo­retische und praxis­orientierte Frage­stellungen. 

 

Grußworte:

  • Angela Dorn (digital), Hessische Ministerin für Wissen­schaft und Kunst
  • N.N., Bundes­ministerium für Bildung und Forschung

 

Teilneh­mende Panel 1: Der russisch-ukrainische Krieg und die Transfor­mation politi­scher Gewalt?

  • Moderation: Christopher Daase, Peace Research Institute Frankfurt, Principal Investigator bei TraCe
  • Herfried Münkler, Humboldt-Universität Berlin
  • Monika Wingender, Justus-Liebig-Universität Gießen, Principal Investigator bei TraCe
  • Thorsten Bonacker, Philipps-Universität Marburg, Principal Investigator bei TraCe
  • Thilo Marauhn, Justus-Liebig-Universität Gießen, Principal Investigator bei TraCe
  • weitere angefragt

 

Teilneh­mende Panel 2: Die natio­nale Sicherheits­strategie im Lichte des russisch-ukrain­ischen Krieges

  • Moderation: Markus Lederer, Tech­nische Uni­versität Darm­stadt, Principal Investi­gator bei TraCe
  • Wolfgang Hellmich, MdB Obmann und Sprecher des Verteidigungs­ausschusses, SPD
  • Andreas von Brandt, Referats­leiter Grundsatz­fragen, Aus­wärtiges Amt
  • Hanna Pfeifer, Goethe-Uni­versität Frank­furt & HSFK, Principal Investi­gator bei TraCe
  • Jonas J. Driedger, HSFK, Re­searcher bei TraCe
  • weitere angefragt

 

Wann: 13. Dezember 2022, 09:00 – 14:00 Uhr

Wo: Hessische Landesvertretung, In den Ministergärten 5, 10117 Berlin

Weitere Informationen sind auf der Website von TraCe vorzufinden.