Kuratorenführung: "Making Crises Visible"

Kuratorenführung durch die Ausstellung "Making Crises Visible" mit Felix Kosok mit anschließender Performance

Making Crises Visible

Kriege, Krisen und Konflikte – häufig findet man sich im Alltag überflutet von beun­ruhigenden Nachrich­ten aus der Welt. Die Aus­stellung „Making Crises Visible“ lädt ein, auf diese Situation nicht ratlos, sondern aktiv zu reagieren. Im Fokus steht die Begegnung von Kunst, Design und Wissen­schaft, die als komplemen­täre Wissens­formen neue Perspektiven auf aktuelle Themen­felder wie Migration und Klima­wandel oder Radikalisierung eröffnen. Die Führung von Kurator Felix Kosok gibt Einblicke in den Prozess der Wissens­vermittlung, der das interdisziplinäre Ausstellungs­projekt motiviert hat.

Im Anschluss gibt es eine Performance des Künstler­kollektivs Frankfurter Hauptschule: Motor. 1930 wird Bertolt Brechts Drama "Die Maßnahme" uraufgeführt, 46 Jahre später folgt die Premiere von Heiner Müllers Replik "Mauser". In einem ähnlichen zeitlichen Abstand reagiert die Frankfurter Haupt­schule auf die beiden Lehrstücke:  Maßnahme – Mauser – Motor. Mit dem von Brecht und Müller entwickelten Instrumentarium geht das Kollektiv in ihrer Performance der Frage nach, wo wir eigentlich
gerade stehen: Moderne, Post­moderne, Beschleunigung, Wissens­gesellschaft, Fake News, Gegenwarts­kunst, Dschungel­camp, Klima­katastrophe, Ende?

Der Eintritt kostet mit dem "Senckenberg Guten Abend Ticket" ab 17:00 Uhr 6 Euro. Ansonsten eine reguläre Eintritts­karte in das Senckenberg­museum.

Wann? Die Kuratorenführung beginnt um 18:00 Uhr, Treffpunkt ist der T-Rex im Saurier­saal. Die Performance von "Frankfurter Hauptschule" beginnt im An­schluss um 19:00 Uhr.
Wo? Senckenberg Natur­museum Frankfurt, Sencken­berganlage 25, 60325 Frankfurt am Main