Mehr Mut zur Relevanz – Chancen und Risiken von Wissenstransfer für die Politikwissenschaft

Eröffnungsvortrag der 1. DVPW Thementagung von Nicole Deitelhoff

In der öffentlichen Debatte wird regelmäßig über die mangelnde gesellschaf­tliche und politische Relevanz der Politik­wissenschaft geklagt. Dass mit solchen Klagen ein recht einseitiges Bild gezeichnet wird, machen nicht nur die vielen Debatten­beiträge. So warnt auch die kritische Wissen­schafts­forschung, man möge das Verhältnis von Wissen­schaft und Praxis nicht als eines von Wissens­angebot und -nachfrage verstehen, sondern müsse es als Wechsel­beziehung begreifen.

Diese Wechsel­beziehung ist auch um andere Akteure wie Bürger*­innen und Rezipient*­innen zu erweitern, deren Bedürf­nisse nach Erklärungen in einer immer komplexer werdenden politischen Umwelt steigen. Ferner ist eine alleinige Verengung auf die Sichtbarkeit in klassischen Massen­medien und die Beratung von Entscheidungs­träger*innen problematisch, da sie eine Reihe anderer, nicht minder politischer Aspekte marginalisiert, über welche die Politik­wissenschaft gesellschaftliche Wirkung erzielt (z.B. die Hochschullehre, die Politische Bildung, die öffentliche Kommunikation in sozialen Medien oder die Kommunikation mit politischen Akteur*­innen außerhalb staatlicher Institutionen).

Die 1. Thementagung der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaften dient einer systematischen Auseinander­setzung mit der Frage, wie die Politik­wissenschaft über die Trias aus Forschung, Lehre sowie der Kommunikation derselben in die Gesellschaft hineinwirkt. Ziel ist es, Kompetenzen, Kapazitäten und Ressourcen zu identifizieren, mit der sich die gesell­schaftliche Relevanz von Forschung und Lehre fördern lässt.

Nicole Deitelhoff eröffnet die Tagung mit einem Vortrag zu Thema: "Mehr Mut zur Relevanz – Chancen und Risiken von Wissenstransfer für die Politikwissenschaft".

Um Anmeldung per Mail an wessel@em.uni-frankfurt.de  wird gebeten.

Wann? Donnerstag, 12. Dezember um 14:30
Wo? Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. Raum EXNO EG. 01.