„Shrinking Space – Zivilgesellschaft unter Druck“ – Symposium anlässlich 10 Jahre „welt-sichten“

Entwicklungspolitische Folgen der Druckausübung von Regierungen auf zivilgesellschaftliche Organisationen

Durch viele Regierungen wird zunehmend Druck auf zivilgesellschaftliche Organisationen ausgeübt, die sich mit politischen Fragen befassen oder sich für Menschenrechte einsetzen. Was bedeutet das für die Entwicklungspolitik? Darüber wird die Zeitschrift „welt-sichten" mit Fachleuten im Rahmen eines Symposiums sprechen.

Wann? Montag, den 28. Mai 2018, Beginn: 15:00 Uhr
Wo? Spenerhaus, Dominikanergasse 5, Frankfurt am Main

Begrüßung (15:00 Uhr)

  • Bernd Ludermann, Chefredakteur von welt-sichten

Einführung (15:15 Uhr)

  • Michael Windfuhr, stellvertretender Direktor des Deutschen Instituts für Menschenrechte

Gespräche an Stehtischen (15:45 Uhr)

  • Elmar Noé (Misereor) und Tobias Buser (Fastenopfer) über die Lage in Indien: Wie versucht die Regierung von Premierminister Narendra Modi, nichtstaatliche Organisationen zu kontrollieren und zu gängeln? Was bedeutet die zunehmend nationalistisch aufgeheizte gesellschaftliche Stimmung für ihre Arbeit?
  • Gudrun Steiner (Kindernothilfe) und Itai Mushekwe (Spotlight Zimbabwe) über die Situation in Simbabwe und Wege, mit den Einschränkungen umzugehen

Podiumsdiskussion „Shrinking Space – Wie soll die nichtstaatliche und staatliche Entwicklungszusammenarbeit damit politisch umgehen?" (17:00 Uhr)

  • Klaus Seitz, Leiter der Abteilung „Politik“ von Brot für die Welt
  • Gunther Beger, Abteilungsleiter aus dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
  • Jonas Wolff, Politikwissenschaftler am Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
  • Iris Menn, Direktorin für Internationale Programme und Politische Arbeit der Christoffel-Blindenmission
  • Frank Bliss, entwicklungspolitischer Berater

Moderation: Tillmann Elliesen, Redakteur bei welt-sichten

Das vollständige Programm des Symposiums (PDF-Download) und weitere Informationen dazu auf der Website von welt-sichten.