„Welt ohne Ordnung – Corona als Beschleuniger?“

Podiumsdiskussion zum Erscheinen des Friedensgutachten 2020

Plakat der Podiumsdiskussion "Welt ohne Ordnung"

Plakat der Podiumsdiskussion "Welt ohne Ordnung"

Trump droht der WHO, China droht Trump, Russland stellt sich hinter China und die EU schaut nur zu: Die Corona-Pandemie wirft ein Schlaglicht auf die Krise internationaler Zusammen­arbeit und beschleunigt den Zerfall unserer Weltordnung.

Dabei kann die Notwendigkeit internationaler Kooperation gerade jetzt kaum deutlicher werden, denn für die langfristige Bewältigung der ökonomischen und sozialen Folgen sind grenzüber­schreitende Programme und Maßnahmen unabdingbar – so die Herausgeber*innen des aktuellen Friedens­gutachtens der führenden deutschen Friedens­forschungs­institute. 

Es diskutieren:

  • Agnieszka Brugger, MdB, Bündnis90/Die Grünen
  • Nicole Deitelhoff, Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK/PRIF)
  • Thomas Gebauer, Sprecher der Stiftung medico international
  • Sven Simon, CDU/CSU, Europaparlamentarier

Moderation: Andreas Schwarzkopf, Frankfurter Rundschau

 

Wann? Mittwoch, 1. Juli, 19.00 Uhr, Einlass: 18.30 Uhr.

Wo? Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt am Main

Die Veranstaltung ist in Teilpräsenz geplant. Anmeldung als ZuschauerIn im Haus am Dom bitte unter 069/8008718400 oder hausamdom@bistumlimburg.de

Die Diskussion wird auch per Livestream übertragen: Link zu Youtube