Krisenproteste in Athen und Frankfurt. Raumproduktionen zwischen Hegemonie und Moment.

Ausgangspunkt des Projektes war die tiefe Staats­schulden­krise in Europa, die seitens der Regierenden in Europa mit Austeritäts­maßnahmen beantwortet wurde und für soziale Ver­werfungen sorgte. In ganz Europa entwickelten sich ab 2010 als Reaktion linke Krisenproteste, wobei die Besetzungen von öffentlichen Plätzen 2011 eine besondere Kraft entfachten – so auch in Frankfurt und Athen, wo meine Unter­suchungen lokalisiert sind.

In Athen, wo die Krise mit großer Härte spürbar wurde, beteiligten sich Hundert­tausende an Massen­demonstrationen, (Platz)­Besetzungen und Streiks sowie an politischen Initiativen der gesell­schaftlichen Organisation von ‚unten‘. In Frankfurt war der Protest weit weniger breit. Dennoch vermochte es das Blockupy-Bündnis aus linken Parteien, NGOs, Gewerkschaften und der radikalen Linken zwischen 2012 und 2015 Widerstands­praxen fest in der Stadt zu verankern. Hierfür trat Blockupy 2012 und 2013 mit Aktions­tagen sowie 2015 mit der Mobilisierung gegen die Eröffnungs­feier des Neubaus der Europäischen Zentralbank in Erscheinung. Untersucht wurden in Athen die kollektiven Praxen eines heterogenen Bewegungs­zyklus. In Frankfurt hingegen stand ein mehr oder weniger klar bestimm­bares Bündnisses im Fokus. Methodisch wurden die Proteste mittels teil­neh­mender Beo­bachtung, experi­men­tellen Kartierungs­methoden und insgesamt 26 ExpertInneninterviews bearbeitet. Leitend war eine wechsel­seitige Konfrontation aus theo­re­tischem Arbeiten und empirischer Reflexion, die von der Situational Analysis, einer post­strukturalistisch gewendeten Grounded Theory, von Adele Clarke angeleitet wurde.

Zwei Aspekte wurden mit dem Projekt bearbeitet: Erstens galt es, die politischen Kämpfe in und um die Krise in Athen und Frankfurt am Main nachzuzeichnen und zweitens, dies stellt das zentrale theoretische Motiv dar, ein Angebot zu schaffen, um die politische Konstitution von Raum sowie die räumliche Konstitution von Politik relational zu denken. Die Arbeit baut hierfür theoretisch zum einen auf die Neuen Philosophien des Politischen im Anschluss an Ernesto Laclau und Chantal Mouffe sowie Jacques Rancière und zum anderen auf die Konzeption der Produktion des Raumes von Henri Lefebvre auf.  Das generelle Argument, das es herauszuarbeiten galt, ist, dass der Konflikt um die Krise auch in und durch räumliche Praxen ausgetragen wurde und die Analyse dieser ver­räumlichten Konflikte eine Analyse des Konfliktes um gesell­schaftliche Ordnung selbst ist.

Projektleitung:
1
Du droit à la ville à la démocratie radicale | 2019

Mullis, Daniel (2019): Du droit à la ville à la démocratie radicale, in: Collectif engagée (Hg.), Villes Radicales. Du droit à la ville à la démocratie radicale, Paris: Eterotopia.

Details anzeigen
2
G20 in Hamburg | 2018

Mullis, Daniel (2018): G20 in Hamburg. Politik, Unvernehmen, Ausnahmezustand und das Ende der Postdemokratie, in: sub/urban. zeitschrift für kritische stadtforschung, 6:1, 29–50, http://www.zeitschrift-suburban.de/(...).

Details anzeigen
3
Vom Recht auf Stadt zur radikalen Demokratie | 2018

Mullis, Daniel (2018): Vom Recht auf Stadt zur radikalen Demokratie, in: engagée. Magazine for political-philosophical Interventions, 6:7, 23–28.

Details anzeigen
4
Blockupy Fights Back: Global City Formation in Frankfurt am Main after the Financial Crisis | 2018

Schipper, Sebastian/Petzold, Tino/Pohl, Lucas/Mullis, Daniel/Belina, Bernd (2018): Blockupy Fights Back: Global City Formation in Frankfurt am Main after the Financial Crisis, in: Ren, Xuefei/Keil, Roger (eds), The Globalizing Cities Reader, London/New York: Routledge.

Details anzeigen
5
Krisenproteste in Athen und Frankfurt. Raumproduktionen der Politik zwischen Hegemonie und Moment | 2017

Mullis, Daniel (2017): Krisenproteste in Athen und Frankfurt. Raumproduktionen der Politik zwischen Hegemonie und Moment, Münster: Westfälisches Dampfboot, www.dampfboot-verlag.de/(...).

Details anzeigen
6
Crisis & the City: Producing Space on both Sides of the Barricade – The Case of Athens' City Centre | 2016

Mullis, Daniel (2016): Crisis & the City: Producing Space on both Sides of the Barricade – The Case of Athens' City Centre, in: Schönig, Barbara/Schipper, Sebastian (eds), Urban Austerity: Impacts of the Global Financial Crisis on Cities in Europe, Berlin: Theater der Zeit, 242–256.

Details anzeigen
7
Social Protest and its Policing in the „Heart of the European Crisis Regime“: the Case of Blockupy in Frankfurt, Germany | 2016

Mullis, Daniel/Belina, Bernd/Petzold, Tino/Pohl, Lucas/Schipper, Sebastian (2016): Social Protest and its Policing in the „Heart of the European Crisis Regime“: the Case of Blockupy in Frankfurt, Germany, in: Political Geography, 55, 50–59.

Details anzeigen