Max Lesch

Max Lesch

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doctoral Researcher
Programmbereiche:
Internationale Institutionen

Kontakt

E-Mail: lesch @hsfk .de
Twitter: @maxlesch

Pressebild zum Download (569 KB)

Vita

seit Juli 2014Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der HSFK
März–Juni 2014Assistent der Geschäftsführung des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik (DIE)
2012–2014Wissenschaftliche Hilfskraft und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research, Universität Duisburg-Essen
2011Master of Arts
2011Studentische Hilfskraft an der HSFK
2011Praktikant an der United Nations University - Comparative Regional Integration Studies (UNU-CRIS) in Brügge, Belgien
2010Studium "International Politics" an der Universität von Aberystwyth, Wales, GB
2009–2011Master-Studium "Internationale Studien/Friedens- und Konfliktforschung" an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
2009Bachelor of Arts
2008–2009Tutor und Seminarassistenz im Managing Global Governance Programm der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ/InWent)
2006–2009Bachelor-Studium "Politik und Gesellschaft" an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Expertise

Max Lesch ist Ansprechpartner für die folgenden Themen

  • Normen in den Internationalen Beziehungen

Publikationen

Praxistheorien und Normenforschung in den Internationalen Beziehungen – Zum Beitrag der pragmatischen Soziologie | 2017

Lesch, Max (2017): Praxistheorien und Normenforschung in den Internationalen Beziehungen – Zum Beitrag der pragmatischen Soziologie, in: diskurs, 1–23, www.diskurs-zeitschrift.de/(...).

Details anzeigen
Nur ein Feigenblatt? | 2014

Lesch, Max (2014): Nur ein Feigenblatt? Deutschlands langer Weg zur Ratifikation der UN-Konvention gegen Korruption, HSFK-Standpunkte Nr. 7/2014, Frankfurt/M.

Publikation herunterladen // Details anzeigen
Regionale Sicherheitskulturen im Wandel | 2012

Lesch, Max (2012): Regionale Sicherheitskulturen im Wandel. Schutzverantwortung in Südostasien und Afrika, Working Paper 10/2012, Projekt "Sicherheitskultur im Wandel", Goethe-Universität Frankfurt am Main, www.sicherheitskultur.org/(...).

Details anzeigen

Weitere Tätigkeiten

seit 2016Co-Sprecher des HSFK-Doktorandenkolloquiums