-------------------------------------------------------------

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in als Doktorand/in (m/w/d) in Teilzeit (65%), Entgeltgruppe 13 TV-H

Für den Programm­bereich II "Inter­nationale Institu­tionen" suchen wir zum 1. Mai 2019

eine/n wissen­schaftliche/n Mit­arbeiter/in als Doktorand/in (m/w/d) mit dem Forschungsschwerpunkt Russland und die europäische Sicherheit in Teil­zeit (65%), Ent­gelt­gruppe 13 TV-H, für die Dauer von 3 Jahren (Be­fristung nach WissZVG).
 

Zum Auf­gaben­spektrum zählen:

  • Mitarbeit in der Durch­führung eines von der Leibniz-Gemein­schaft geför­derten inter­diszipli­nären Forschungs­projekts zur Krise inter­natio­naler Institu­tionen und dem Manage­ment von Dis­soziations­prozessen;
  • Durch­führung eines darin ein­ge­bet­teten Promotions­projekts zum Scheitern der russisch-west­lichen Koope­ration beim Aufbau einer euro­päischen Friedens­ordnung;
  • Mitarbeit in der Forschung des Programm­bereichs, ins­besondere zum Themen­bereich  Autorität und Zwang inter­nationaler Institu­tionen;
  • Be­teiligung in den Gremien der HSFK-Selbst­ver­waltung.
     

Ihr Profil:

  • Zur Promotion be­rechtigender, mindestens guter Hoch­schul­abschluss in Politik­wissen­schaft oder einer anderen Sozial­wissen­schaft;
  • Sehr gute Kenntnis sozial­wissen­schaftlicher Methoden (qualitativ/quantitativ);
  • Forschungs­schwerpunkt/-interesse im Bereich der russischen Außen­politik und ihrer gesell­schaftlichen Grund­lagen;
  • Bereit­schaft zu Feld­forschung und zu Forschung im Team;
  • Bereit­schaft zur Vermittlung von Forschungs­ergebnissen an die politische und gesell­schaftliche Öffent­lichkeit.

Sehr gute münd­liche und schrift­liche Kennt­nisse der englischen Sprache, gute Kenntnisse der russischen Sprache sowie den sicheren Um­gang mit gängiger Büro­soft­ware setzen wir voraus. Kennt­nisse der deutschen Sprache werden nicht voraus­ge­setzt. Es wird jedoch er­wartet, dass der Bewerber (m/w/d) sich um den Erwerb deutscher Sprach­kenntnisse bemüht.

Das Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konflikt­forschung ist eine Stiftung öffent­lichen Rechts. Mit über 80 Mit­arbeiter­innen und Mit­arbeitern ist die HSFK derzeit das größte deutsche Friedens- und Konflikt­forschungsinstitut. Die HSFK ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikats. Sie möchte un­gleiche Re­präsen­tanzen in den Be­soldungs­gruppen ab­bauen und die Verein­bar­keit von Beruf und Familie fördern. Schwer­behinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Ihre Be­werbungs­unter­lagen senden Sie bitte unter "Kenn­ziffer 2.3“ zusammen mit einer Arbeits­probe bis zum 22. März 2019 per Email in einem pdf-Doku­ment an bewerber(a)hsfk.de. Be­werbungs­kosten können leider nicht über­nommen werden.

-------------------------------------------------------------

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in als Doktorand/in (m/w/d) in Teilzeit (50%), Entgeltgruppe 13 TV-H

Für den Programm­bereich I "Inter­nationale Sicher­heit" suchen wir zum 1. April 2019

eine/n wissen­schaftliche/n Mit­arbeiter/in als Doktorand/in (m/w/d) in Teil­zeit (50%), Ent­gelt­gruppe 13 TV-H, für die Dauer von 3 Jahren (Be­fristung nach WissZVG).
 

Zum Auf­gaben­spektrum zählen:

  • Mit­arbeit in der For­schung des Programm­bereichs „Inter­nationale Sicher­heit“
  • Durch­führung eines Pro­motions­projekts im Themen­bereich "Cyber­war/Hybrid warfare";
  • Be­teiligung in den Gremien der HSFK-Selbst­verwaltung.
     

Ihr Profil:

  • Zur Promotion be­rechtigender, mindestens guter Hoch­schul­abschluss in Politik­wissen­schaft oder einer anderen Sozial­wissen­schaft;
  • Forschungs­schwer­punkt/-interesse im Bereich Sicherheitspolitik und/oder Kriegstheorie;
  • Bereit­schaft zu Forschung im Team;
  • Bereit­schaft zur Ver­mittlung von For­schungs­ergebnissen an die politische und gesell­schaftliche Öffentlich­keit.
     

Sehr gute münd­liche und schrift­liche Kennt­nisse der englischen Sprache sowie den sicheren Um­gang mit gängiger Büro­soft­ware setzen wir voraus. Kennt­nisse der deutschen Sprache werden nicht voraus­ge­setzt. Es wird jedoch er­wartet, dass der/die Bewerber/in die Bereit­schaft zeigt, sich inner­halb der nächsten ein bis zwei Jahre um den Erwerb deutscher Sprach­kennt­nisse zu be­mühen.

Die HSFK ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikats. Sie möchte un­gleiche Re­präsen­tanzen in den Be­soldungs­gruppen ab­bauen und die Verein­bar­keit von Beruf und Familie fördern. Schwer­behinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.
 

Ihre Be­werbungs­unter­lagen senden Sie bitte unter "Kenn­ziffer 1.2" zu­sammen mit einem maximal 5-seitigen Exposé Ihres Pro­motions­vor­habens und einer Arbeits­probe bis zum 21. März 2019 per Email in einem pdf-Doku­ment an bewerber(a)hsfk.de. Be­werbungs­kosten können leider nicht über­nommen werden.

-------------------------------------------------------------

eLearning Techniker*in (m/w/d) in Vollzeit (TV-H 11)

Das Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung ist eine Stiftung öffentlichen Rechts. Mit über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die HSFK derzeit das größte deutsche Friedens- und Konfliktforschungsinstitut. Zur Fertigstellung eines von der EU geförderten eLearning-Projektes suchen wir zum  01.06.2019 (oder zu einem späteren Zeitpunkt) befristet bis Mai 2021 eine/n

eLearning Techniker*in (m/w/d) in Vollzeit (TV-H 11).


Zum Aufgabenspektrum gehören insbesondere:

  • Pflege und Aktualisierung des EU Non-Proliferation and Disarmament eLearning Kurs (https://nonproliferation-elearning.eu/)
  • Gestaltung, Optimierung und Qualitätssicherung von 5 neuen Lerneinheiten
  • Überarbeitung der Portalseite und  des Zertifikatsbereichs
  • Leitung eines kleinen Teams von Hilfskräften und Kommunikation mit den Autorinnen und Autoren der Lerneinheiten


Sie sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie begeistern sich für ein Arbeitsfeld an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Technik und zeichnen sich durch eine selbstständige, eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise aus.
  • Sie haben Erfahrungen mit internationalen eLearning Projekten und  Kenntnisse der Didaktik, insbesondere für den Bereich Distance Learning.
  • Sie haben Erfahrungen mit dem Autorensystem „Lernbar“ oder sind bereit sich schnell einzuarbeiten.
  • In Kernkompetenzen liegen im Bereich der Medienproduktion, insbesondere der grafischen Darstellung komplexer Sachverhalte,  klassischer Bildbearbeitung sowie Videoschnitt und -postproduktion.
  • Sie haben vertiefte Kenntnisse der Lernplattform Moodle,  und können den File- und Videoserver administrieren.
  • Sie sind sicher im Umgang mit den Programmen der Adobe Creative Cloud (After Effects, Illustrator, Photoshop).
  • Sie haben Kenntnisse in PHP und Javascript.
  • Exzellente mündliche und schriftliche Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sowie den sicheren Umgang mit gängiger Bürosoftware setzen wir voraus.

Die HSFK ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikats und setzt sich für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein. Bei entsprechender Eignung werden Bewerbungen Schwerbehinderter bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse), gebündelt in einem PDF-Dokument (<10MB) bis zum 30.4.2019 per E-Mail an Bewerber(at)hsfk.de. Betreff: eLearning

-------------------------------------------------------------

Studentische Hilfskraft (w/m/d) für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (60 Std./Monat)

Die Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK/PRIF) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

studentische Hilfskraft (w/m/d) (60 Std./Monat).


Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Pflege des Internetauftritts www.hsfk.de; Recherche und Verfassen von deutschen und englischen Newstexten für die Website
  • redaktionelle Vorbereitung des zweisprachigen PRIF Newsletters (erscheint sechs Mal jährlich)
  • Verfassen von Texten für Webauftritt, Newsletter und Broschüren
  • Gestalterisches Arbeiten für Web und Print, Bildbearbeitung
  • Erstellen des Pressespiegels, Pflege des Presseverteilers
  • Recherche von Daten und Literatur, Erstellen von Statistiken
  • Assistenz beim Veranstaltungsmanagement
  • Unterstützung der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im operativen Tagesgeschäft


Ihr Profil:

  • sicherer Umgang mit MS Office-Produkten (Word, Outlook, Excel, Powerpoint)
  • Grafik: Kenntnisse in Photoshop und  InDesign von Vorteil
  • Content Management Systeme: Kenntnisse in Typo3 von Vorteil
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
  • organisatorisches Talent, Teamfähigkeit und Kreativität, Verantwortungsbewusstsein, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten


Die Vergütung erfolgt nach den üblichen Sätzen für studentische Hilfskräfte.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per Email in einem pdf-Dokument an Barbara Dörrscheidt, doerrscheidt @hsfk .de.