Freie Stellen


Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d, 80h/Monat) in der HSFK-Bibliothek

Die Bibliothek der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) in Frankfurt am Main sucht ab Mitte August 2021 eine


Wissenschaftliche Hilfskraft im Umfang von 80 Stunden pro Monat.


Zu den Aufgaben gehören:

  • Mitarbeit bei der Inhaltserschließung von Büchern und Aufsätzen zur Friedens- und Konfliktforschung und internationalen Politik
  • Mitarbeit im Tagesgeschäft der Bibliothek

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Masterstudium) der Friedens- und Konfliktforschung, Politikwissenschaft o.ä.
  • Interesse an wissenschaftlicher Literatur zum Thema und die Fähigkeit, diese intellektuell thematisch einzuordnen und mit kontrolliertem Vokabular zu erfassen

Die Stelle ist zunächst auf sechs Monate befristet (mit Möglichkeit der Verlängerung). Sie bietet sich etwa für Personen in der Übergangsphase nach dem Studium, mit Promotionsabsicht oder laufender Promotion an. Die Vergütung entspricht der Bezahlung für Wissenschaftliche Hilfskräfte an der Goethe-Universität.

Die HSFK-Bibliothek ist mit über 60.000 Büchern in print und online, Zugang zu über 1.100 elektronischen Zeitschriften im Bereich Politikwissenschaft sowie einer großen Sammlung grauer Literatur die bedeutendste Fachbibliothek zur Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland.

Bei Interesse richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 15.7.2021 per E-Mail an bibliothek@hsfk.de.

 


2 Promovierenden-Stellen (all gender welcome) E13 TV-H, 65% im Projekt "ConTrust"

Im Doktorand*innen-Programm des Clusterprojektes „ConTrust: Vertrauen im Konflikt – Politisches Zusammenleben unter Bedingungen der Ungewissheit“ sind ab sofort 6 Promovierenden-Stellen für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Hiervon sind 4 Stellen an der Goethe-Universität angesiedelt (https://contrust.uni-frankfurt.de/)

Am Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) sind


2 Promovierenden-Stellen (all gender welcome) E13 TV-H, 65%


zu besetzen.

ConTrust widmet sich der Erforschung von politischen und sozialen Dynamiken von Vertrauen und Konflikt unter Bedingungen der Ungewissheit. Es handelt sich um eine interdisziplinäre Forschungsinitiative, die vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert wird und empirische mit normativer Forschung verbindet. Unser Ansatz basiert auf der Idee, dass Vertrauen nicht als Gegenbegriff zu dem des Konflikts zu verstehen ist, sondern in und durch Konflikte hervorgebracht wird – die Bedingungen dafür sollen in dem Projekt genauer erforscht werden.

Die Forschungsinitiative besteht aus fünf interdisziplinären Arbeitsgruppen:
1. Demokratie, 2. Zwang und Sanktionen, 3. Märkte, 4. Wissen, 5. Medien – von denen jede einen politisch und sozial relevanten Kontext von Vertrauen und Konflikt in Zeiten der Ungewissheit analysiert und dazu ein eigenes Arbeitsprogramm entwickelt. Die Sprecher*innen der Initiative, die am Forschungszentrum Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt angesiedelt ist, sind Prof. Nicole Deitelhoff und Prof. Rainer Forst. Weitere Informationen über die Forschungsinitiative und die Arbeitsgruppen sowie die teilnehmenden Principal Investigators finden Sie unter https://contrust.uni-frankfurt.de/

Wir suchen herausragende und hochqualifizierte Promovierende, um die interdisziplinäre Forschungsinitiative zu stärken in den Bereichen Wissen und Vertrauen in der Außenpolitik und in internationalen Institutionen.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bewerbung für eine der Promovierenden-Stellen sind ein sehr guter Masterabschluss (oder vergleichbar) in den Sozialwissenschaften sowie ein Promotionsexposé im Bereich des  o.a. Themenbereichs.

Die HSFK ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikats. Sie möchte ungleiche Repräsentanzen in den Besoldungsgruppen abbauen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf ohne Foto, Zeugnisse inkl. Master-Zeugnis sowie fünfseitiges Promotionsexposé (auf Deutsch oder Englisch)) senden Sie bitte unter „Kennziffer 3.1.0 “ gebündelt in einem pdf-Dokument bis zum 27.07.2021 an bewerber(at)hsfk.de.

Bewerbungskosten können leider nicht übernommen werden.