Freie Stellen


Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in als Doktorand/in (m/w/d) (65%), Entgeltgruppe 13 TV-H, für die Dauer von 3 Jahren (Befristung nach WissZVG)

Für den Programmbereich „Glokale Verflechtungen“ suchen wir zum schnellstmöglichen Eintritt

 

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in als Doktorand/in (m/w/d) in Teilzeit (65%),
Entgeltgruppe 13 TV-H, für die Dauer von 3 Jahren
(Befristung nach WissZVG)

 

Zum Aufgabenspektrum zählen:

  • Durchführung eines sozial- oder kulturwissenschaftlichen Promotionsprojekts zu Wechselwirkungen zwischen globalen Umweltveränderungen und lokalen Bedingungen von Frieden, Konflikt und menschlicher Sicherheit – beispielsweise zu Vulnerabilität und Resilienz lokaler Systeme oder gesellschaftlichen Folgen und Risiken des Klimawandels;
  • Mitarbeit in der Forschung des Programmbereichs zu glokalen Konfliktsituationen;
  • Beteiligung in den Gremien der HSFK-Selbstverwaltung.

 

Ihr Profil:

  • Sehr guter zur Promotion berechtigender Hochschulabschluss;
  • Forschungsinteresse und Vorkenntnisse im Bereich der umweltbezogenen Friedens- und Konfliktforschung;
  • sehr gute Kenntnisse der aktuellen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatten zur Erdsystemforschung;
  • mindestens gute Kenntnisse quantitativer und/oder qualitativer sozialwissenschaftlicher Methoden;
  • Bereitschaft zu Feldforschung und zur Arbeit im Team;
  • Bereitschaft zur Vermittlung von Forschungsergebnissen an die politische und gesellschaftliche Öffentlichkeit.

 

Sehr gute mündliche und schriftliche Kenntnisse der englischen Sprache sowie ggf. weiterer für das Promotionsvorhaben erforderlicher Sprachen und den sicheren Umgang mit gängiger Bürosoftware setzen wir voraus. Kenntnisse der deutschen Sprache werden nicht vorausgesetzt. Es wird jedoch erwartet, dass der/die Bewerber/in die Bereitschaft zeigt, sich innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre um den Erwerb deutscher Sprachkenntnisse zu bemühen.

 

Die HSFK ist Trägerin des Total-E-Quality-Prädikats. Sie möchte ungleiche Repräsentanzen in den Besoldungsgruppen abbauen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter „Kennziffer 5.7“ zusammen mit Ihrem Lebenslauf (ohne Foto), Zeugniskopien und einem bis maximal 10-seitigen Exposé Ihres Promotionsvorhabens bis zum 20.10.2020 per Email in einem pdf-Dokument an bewerber(at)hsfk.de. Bewerbungskosten können leider nicht übernommen werden.